So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 26391
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Habe ca 40000Euro geerbt und wollte von meinem Bruder

Kundenfrage

Habe ca 40000Euro geerbt und wollte von meinem Bruder ersteinmal 10000 Euro haben,muss man das Ganze über einen Rechtsanwalt gemacht werden,oder geht es auch so,man setzt ein Schreiben auf und Zeugen unterschreiben reicht das?
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihr Ihre Frage.

Darf ich Sie höflich fragen: Sind Sie und Ihr Bruder denn Miterben?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.

Ja mein Bruder ist Haupterbe mir gehört 1/6 davon

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht.

In diesem Falle bilden Sie und Ihr Bruder eine Erbengemeinschaft mit der Folge dass der gesamte Nachlass nach § 2039 BGB gemeinsam verwaltet wird.

Nach § 2042 BGB können Sie von Ihrem Bruder aber die Auseinandersetzung des Nachlasses verlangen. Das bedeutet, dass Sie und Ihr Bruder das Erbe entsprechend der Erbquote untereinander aufteilen.

Einen Rechtsanwalt oder Notar brauchen Sie hierbei nicht. Es reicht aus, wenn Sie gemeinsam (am besten Schriftlich) eine Vereinbarung treffen in der Sie einmal den gesamten Nachlass auflisten und zum anderen festlegen wer welchen Gegenstand oder welche Geldsumme erhalten soll.

Dies ist absolut ausreichend um das Erbe zwischen Ihnen und Ihrem Bruder auseinander zu setzen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht