So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.
kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 1
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
kai-mod ist jetzt online.

Mein Bruder und ich haben von unseren Eltern ein Bauernhaus

Kundenfrage

Mein Bruder und ich haben von unseren Eltern ein Bauernhaus mit Grundstück 1700 qm geerbt. Mein Bruder wohnt seit zwei Jahren in dem Haus, er bezahlt mir jedoch keine Miete, obwohl ich ihn schon ein paarmal darauf angesprochen habe .Jetzt will er das Grundstück und das Haus verkaufen und eine Wohnung kaufen. Ich möchte das aber nicht, da ich das Geld zum jetzigen Zeitpunkt nicht brauche. Kann er mich zwingen, das Haus zu verkaufen, oder kann ich mich weigern?
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihre Frage beantworten.

Für die Zeit der unentgeltlichen Nutzung der "Erbmasse" sollten Sie einen Ausgleich ggü. Ihrem Bruder geltend machen. Hierzu ist dieser verpflichtet.

Weiter kann er Sie nicht zwingen, einem angedachten Verkauf zuzustimmen.

Sofern Sie jedoch Miteigentümer sind, hat er die Möglichkeit, das Bauernhaus nebst Grundstück im Rahmen Teilungsversteigerung zu veräußern. Diese Möglichkeit hat der Gesetzgeber gerade vor dem Hintergrund gegeben, dass bei mehreren Eigentümern einzelne Eigentümer nicht mit einem Verkauf einverstanden sind.

Möglicherweise wird durch eine Teilungsversteigerung im Gegensatz zu einem freihändigen Verkauf ein "schlechterer" Preis erzielt.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problemsunterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Siesehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögernSie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigenFrageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

bitte wenden Sie sich an den Kundendienst unter
*****@******.*** oder Tel.: 0800(###) ###-#### Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto

JACUSTOMER-c08a4ygn- an oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.

Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht