So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 595
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Beim Amtsgericht Bielefeld hatte ich ein paar Vorgänge

Kundenfrage

beim Amtsgericht Bielefeld hatte ich ein paar Vorgänge geschildert und um deren Untersuchung gebeten.
Nun kam die Antwort zurück, daß dort keine Vorgänge bekannt wären.
Diese Antwort ist dürftig und unbefriedigend, denn die Vorgänge waren in dem vorangegangenen Schreiben geschildert.
Wie kann ich auf das Schreiben vom 04.08.2016 reagieren?
Warum habe ich es erst jetzt, am 01.09.16, erhalten.
Also nach meiner zweiten Anfrage/Erinnerung?
Warum steht auf dem Kurvert neben "FRANKIT' das Datum "02.09.16"?
Wie kann ich die Generalvollmacht meiner Mutter anfechten?
Wie kann ich auf das Schreiben 113 VI 134/16 reagieren?
Welche Posten sind es im einzelnen, wodurch "Kosten entstehen können"?
Und auf welche Höhe würden diese Kosten maximal steigen?
Mit freundlichen Grüßen,
Jürgen ***
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben nach bestem Wissen und Gewissen beantwortet wird.

Sie stellen leider einfach zu viele Fragen, die teilweise gar nicht und teilweise nur beantwortet werden können, wenn die relevanten Unterlagen geprüft werden. Hierzu bedarf es aber einer Beauftragung.

Ich helfe Ihnen gerne weiter und biete Ihnen an, über den Premium Service im Hinblick auf die Anzahl Ihrer Fragen eine angemessene Vergütung zu vereinbaren.

Für weitere Fragen stehe ich über den Button „Experten antworten“ zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

K. Roth

- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Sehr geehrter Herr Roth,
wie kann ich die Generalvollmacht, die meine Mutter abgeschlossen hat, anfechten?
Mit freundlichen Grüßen,
Jürgen ***
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

die Generalvollmacht wäre dann anfechtbar, wenn Ihre Mutter im Zeitpunkt der Willenserklärung bspw. nicht mehr geschäftsfähig gewesen ist oder durch Täuschung oder Drohung zur Abgabe der Willenserklärung bestimmt worden wäre.

Mit freundlichen Grüßen

RA K. Roth

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht