So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 22855
Erfahrung:  Praktische anwaltliche Erfahrung im Bereich des Erbrechts
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich kaufe eine wohnung auf meinen namen bin verheirater

Kundenfrage

ich kaufe eine wohnung auf meinen namen bin verheirater ,mein mann hat eine tochter aus 1.ehe.ich möchte meinen mann als erbe nicht seine tochter.wie soll ich es im testament schreiben?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Die Tochter Ihres Mannes ist Ihnen gegenüber überhaupt nicht erbberechtigt!

Da die Tochter Ihres Mannes aus erster Ehe mit Ihnen nicht verwandt ist, würde diese im Falle Ihres Ablebens erbrechtlich nichts zu beanspruchen haben.

Sofern Sie Ihren Ehemann die Wohnung vererben wollen, können Sie dies in Ihrem Testament ausdrücklich so verfügen, indem Sie etwa fomulieren:

"Meine Wohnung soll mein Ehemann erhalten".

Falls Sie selbst ein Testament verfassen wollen, so muss dieses nach § 2247 BGB handschriftlich geschrieben und von Ihnen unterschrieben sein.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt