So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Sonstiges
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 6237
Erfahrung:  langjährige Erfahrung als Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Ich bin vor 4 Monaten mit meiner Freundin zusammengezogen

Kundenfrage

Folgender Sachverhalt :
Ich bin vor 4 Monaten mit meiner Freundin zusammengezogen. Wir beide haben beide Wohnungen aufgegeben und sind mit samt ihrer Tochter in die jetzige , grössere Wohnung gezogen. Sie war verheiratet lebte aber schon 2 Jahre getrennt von ihrem Mann. Vor 4 Tagen ist Sie verstorben :-(
Nun hat sich herausgestellt das ein laufende Scheidung noch nicht vollzogen war weil noch Unterlagen fehlten.
Ergo : Sie war noch verheiratet und ihr Mann ist Erbberechtigt.Ob er das Erbe annimmt ist noch fraglich.
Selbstverständlich kann ich das Mietverhältnis nicht weiterführen weil die Tochter zum Bruder gekommen ist und für mich die Wohnung zu gross wäre.
Momentan bin ich noch kommisarisch in der Wohnung , stehe aber nicht im Mietvertrag und werde somit auch wohl für keine Mietschulden aufkommen müssen.
Frage 1 : Darf ich alle meine persönlichen Sachen und Wertgegenstände (TV , Laptop usw.) entfernen ?
Frage 2 : Ich habe mit meiner Lebensgefährtin einen neuen Kühlschrank gekauft. Den Kaufpreis haben wir uns geteilt. Darf ich ihn auch mitnehmen ?
Frage 3 : Wenn alle möglichen Erben das Erbe ausschliessen , mach ich mich dann strafbar wenn ich das ein oder andere Möbelstück was ihr gehört hat mitnehme ? Oder ist es sogar meine Pflicht die Wohnung von allen Möbeln zu befreien , damit die Wohnungsbaugesellschaft die Wohnung schnell weitervermieten kann ?
Frage 4 : Welche Fehler sollte ich auf keinen Fall machen bzw. haben Sie Tipps wie ich das beste aus dieser Situation machen kann ? Habgierig bin ich nicht , aber was meine verstorbene Freundin überhaupt nicht wollte ist , das der Mann überhaupt irgendwas kriegt.
Frage 5 : Wann muss ich hier spätestens raus ? Oder kann irgendjemand verlangen das ich sofort die Wohnung verlassen muss ? Gibt es eine Übergangsregelung/Frist ? Weitermieten möchte ich nicht !
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller, theoretisch könnten Sie solange in der Wohnung bleiben, solange Sie niemand zur Räumung auffordert. Diese Aufforderung kann eigentlich nur vom Erbe kommen. Allerdings müssen Sie für diese Zeit Nutzungsersatz in Höhe der Miete zahlen. Ihre Sachen können Sie natürlich mitnehmen. Fremde Sachen, also die Ihrer Freundin, auch wenn keine Person Erbe geworden ist nicht, denn schlagen alle Verwandten aus, wird der Staat Erbe.Da die Sachen NICHT Ihnen gehören, dürfen Sie diese nicht anrühren. Beim Kühlschrank kommt es darauf an, wer Eigentümer geworden ist. Im Zweifel sagt darüber der Kaufvertrag etwas aus. Wenn dieser und auch der Kredit auf den Namen Ihrer Freundin läuft, sollten Sie ihn nicht mitnehmen. Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Falls Rückfragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank ! Mit freundlichen GrüßenRA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Erbberechtigt ist momentan der Noch-Ehemann , der aber wohl mit samt Kind das Erbe ausschlagen wird.
Der Anwalt des Bruders hat ihm gesagt , das er kein Erbe werden könnte. Warum das nicht ? wenn alle ausschlagen , dann kmt er doch auch irgendwann an die Reihe oder nicht ?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Also der Bruder der Verstorbenen meine ich
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller, die Erbfolge geht im Falle der Ausschlagung immer auf den nächsten Angehörigen / Erben über. Eben bis keiner mehr vorhanden ist, dann kommt der Staat. Mit freundlichen GrüßenRA Grass Nachdem Sie umfangreiche Auskünfte erhalten haben, bewerten Sie bitte nun !!!!