So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 22336
Erfahrung:  Praktische anwaltliche Erfahrung im Bereich des Erbrechts
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Mein Vater ist vor Jahren Verstorben,wir sind 4

Kundenfrage

Guten Abend,mein Vater ist vor Jahren Verstorben,wir sind 4 Kinder wobei 1 Kind das Elternhaus erbt.Meine Mutter lebt noch,habe ich einen Anspruch auf mein Plichtteil,und wann habe ich den Anspruch?kann ich meinen Anspruch schon jetzt geltend machen?

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme. Ja, als Kind haben Sie Anspruch auf den Pflichtteil - Sie zählen zum Kreis des Pflichtteilsberechtigten gemäß § 2303 BGB. Der Pflichtteilsanspruch unterliegt der 3-jährigen Verjährung. Ist Ihr Vater vor Jahren verstorben, so besteht hier kein Pflichtteilsanspruch mehr, wenn das Ableben länger als 3 Jahre zurückliegt, denn dann ist Verjährung eingetreten. Sie haben aber ebenfalls einen Pflichteilsanspruch für den Fall des Ablebens Ihrer Mutter, sofern Sie von dieser durch Testament von der Erbfolge ausgeschlossen werden sollten. Diesen Anspruch können Sie aber erst nach dem Ableben Ihrer Mutter einfordern, nicht zu deren Lebzeiten. Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Sterne/Smileys), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.Vielen Dank!Mit freundlichen GrüßenKristian HüttemannRechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sollte Ihr Vater vor nicht länger als drei Jahren verstorben sein, so können Sie gegen den Erben Ihren Pflichtteilsanspruch geltend machen. Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Sterne/Smileys), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.Vielen Dank!Mit freundlichen GrüßenKristian HüttemannRechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Wie gesagt,mein Vater ist seit ca 19 Jahren verstorben,es gibt 2 Wohnäuser wobei wir 4 Kinder sind.Meine Mutter lebt noch ,und ich wüste gerne wann und ob ich einen Pflichtteilsanspruch habe.Ein Erbe steht schon fest.

Lieben Gruss

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sie werden dann nach dem Ableben Ihrer Mutter (nicht vorher) Ihren Pflichtteil geltend machen können - dieser (schuldrechtliche) Pflichtteilanspruch ist stets auf Zahlung gerichtet und gegen den Erben geltend zu machen! Geben Sie bitte nunmehr abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Sterne/Smileys), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.Vielen Dank!Mit freundlichen GrüßenKristian HüttemannRechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Eine Frage habe ich noch,kann ich Einsicht in das Testament meines Vaters haben das beim Amtsgericht liegt?ich habe beim Ableben damals ein Schreiben bekommen vom Amtsgericht.Und an wenn stelle ich beim Ableben meiner Mutter meinen Pflichtteilsanspruch,wenn ich nicht genau weiss wer der Erbe ist?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ja, Sie können von dem Erben Einsicht in das Testament verlangen - Ihnen steht als Pflichtteilsberechtigter ein Auskunftsanspruch gegen den Erben zu! Im Falle des Ablebens Ihrer Mutter wird deren Testament von dem Nachlassgericht eröffnet werden. Dann werden auch Sie erfahren, wer ERbe geworden ist und können gegen diesen sodann Ihre Pflichtteilsansprüche geltend machen und durchsetzen. Geben Sie bitte nunmehr abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Sterne/Smileys), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.Vielen Dank!Mit freundlichen GrüßenKristian HüttemannRechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe benötigen, zögern Sie nicht, kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswerKristian HüttemannRechtsanwalt