So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.
kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 2
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
kai-mod ist jetzt online.

Grüß Gott, wir haben durch Schenkung mit Urkunde vom 07.08.2002

Kundenfrage

Grüß Gott, wir haben durch Schenkung mit Urkunde vom 07.08.2002 ein Grundstück erhalten. Jedoch mit der Verpflichtung, daß der Erwerber das Vertragsobjekt weder ganz noch teilweise zu Lebzeiten des Veräußerers ohne dessen Zustimmung veräußern oder belasten oder bebauen darf. Für den Fall, dass der Erwerber gegen diese Vereinbarung verstößt, ist er verpflichtet, das Vertragsobjekt an den Veräußerer zurückzugeben. Am 02.01.2015 verstarb die Schenkerin. Frage: Nachdem wir nun das Grundstück erst nach Ablauf von 12 1/2 Jahren wirtschaftlich nützen können, entfällt die Erbschaftssteuer? Am 10.03.03 erging ein Steuerbescheid, der nach Einspruch zurückgenommen wurde- Bezeichnend ist, dass die Erbschaftssteuerstelle mir am 02.ö11.12 telefonisch die Antwort erteilt hat, dass der Vorgang erledigt ist und folglich schon im Keller abgelegt wurde. (10 Jahresfrist) Nun verlangt das Finanzamt wahrscheinlich die Erbschaftssteuer. (Steuererklärung am 20.09.2015 abgegeben. Grundstücksbewertung zum 02.01.15 - ab hier beginnt lt. FA die Frist- durchgeführt. Seitdem keine Reaktion vom Finanzamt. Wie sehen Sie das? M.fr.Gr. Gerhard ***

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Jeder unentgeltliche Erwerb löst eine Erbschafts- bzw. Schenkungssteuer aus. Bei einem Erwerb von Todes wegen fällt Erbschaftsteuer an, bei einem Erwerb unter Lebenden Schenkungsteuer.
In Ihrem Fall fällt insoweit Erbschaftsteuer an.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Wenn Sie keine Nachfrage mehr haben, sehe ich einer positiven Bewertung gerne entgegen.
Ihre Nachfrage mögen Sie bitte über den Button „Dem Experten antworten“ stellen.
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr
schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben
können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen,
zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen.
Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der
TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

Bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter***@******.*** oder Tel.: 0800(###) ###-####

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto

JACUSTOMER-twq59ks7-“ an

oderändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto „JACUSTOMER-twq59ks7-

unter

„Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.

Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team