So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...

ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 15712
Erfahrung:  Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Ich habe eine Frage zum Erbrecht ? Wie viel kostet diese

Kundenfrage

ich habe eine Frage zum Erbrecht ? Wie viel kostet diese Beratung?
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage bei Just Answer, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte
Sie haben 50 Euros ausgelobzt
Der Sachverhalt ist nicht ganz vollständig geschildert
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
ich habe den vollständigen Sachverhalt einem Kollegen von Ihnen auf dieser Seite geschildert. Auf die ich aber noch
keine Antwort erhalten habe. Außerdem habe ich bei diesem Kollegen per Paypal bezahlt. Wie geht es weiter ? Von wem und wann bekomme ich eine Antwort? Mit freundlichen Grüßen
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.
von dem Kollegen bekommen Sie eine Antwort
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
vielen Dank für Ihre Antwort. Ich habe mein Anliegen RA Schiessl geschildert. Er antwortet mir aber nicht. Ich kann auch nirgends meine gestellte Frage abrufen. Ich habe aber schon Geld bezahlt. Ich dachte es wird immer sehr zeitnah geantwortet, deswegen mache ich mir Gedanken. Kann ich mein Geld zurück fordern wenn ich keine Antwort bekomme ?
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.
Ich kann Ihnen gerne antworten, wenn Sie das möchten
Bei mir sind Sie mit nur einer Frage in dem Portal registriert, so dass die Anfrage an RA Schiessl wohl nicht geklappt hat
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Vielen Dank, ***** ***** wohl was schief gegangen. Hier mein Anliegen....Mein Mann und ich haben eine gemeinsame Tochter. Mein Mann hat einen Sohn aus erster Beziehung. Ich habe ein Haus in die Ehe gebracht, indem wir auch wohnen. Als ich unsere Tochter erwartete haben wir angebaut, da sein Sohn das einzige Kinderzimmer bewohnte.
Der Anbau belief sich auf 140.000 Euro sowie spätere Erhaltungsmaßnahmen (neues Dach und Wärmepumpe) ca. 40.000 Euro. Mein Mann besitzt eine Eigentumswohnung, die mit 120.000 Euro belastet ist.
Wir haben geheiratet ohne eine Regelung zu treffen. Ich denke dass für uns die Zugewinnregelung zutrifft. Wenn mein Mann vor mir sterben sollte, mit welchem Betrag muss ich rechnen, die sein Sohn an mich stellen könnte? Und wie sieht es aus mit Alltagsgegenstände, Konten ( die nur auf meinen Mann laufen ) oder Auto und Betriebsrente (ca. 200.000 Euro)?
Wie kann mein Mann mich absichern wenn ich im Alter diese finanzielle Last nicht tragen kann? Wie kann ich umgehen, dass ich mich mit seinen Sohn über solche Dinge in meiner Trauer nicht auseinander setzen muss?
Wäre es eine Option die Hälfte des Hauses auf unsere Tochter zu übertragen und in 10 Jahren die andere Hälfte?
Ist es möglich, dass ich auch meinen Mann absichern kann?
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.
Danke für Ihre Rückmeldung.Der Zugewinnausgleich findet bei Tod durch Erhöhung der Erbquote statt. Sie erben also ein halb statt ein Viertel, die andere Hälfte teilen sich Ihre Kinder. Bei dem Haus, das Sie mit in die Ehe gebracht haben kommt es darauf an, wer im Grundbuch steht.Stehen Sie beide im Grundbuch, so wird bei Tod des Mannes seine Hälfte mit vererbt.Von dieser Hälfte bekommen Sie dann ein halb, die andere Hälfte die Kinder.Ohne Testament erfolgt hier unmittelbar eine Beteiliigung am Haus und Sie müssten den Kindern dann den Anteil ( ein viertel vom Haus ) abkaufen. Wenn diese nicht wollen, dann geht das nicht. Massgeblich wäre das Haus, mit dem Wert , das es zum Todeszeitpunkt hat, also inkl Anbauten etc. Schulden werden an alle mitvererbt. Auto ebenso. Bei der Betriebsrente kommt es darauf an, was die Versorgungsordnung des Arbeitgebers dazu regelt. Wenn Sie mit seinem Sohn eine Erbengemeinschaft bilden MÜSSEN Sie sich auseinandersetzen, ebenso wenn er den Sohn auf den Pflichtteil setzt. Alternative wäre ein Erb und Pflichtteilsverzicht und den Sohn zu Lebzeiten auszahlen, Sie können natürlich das Haus auf die Tochter übertragen, Ihren Anteil sowieso. Den Mann können Sie absichern, wenn er nicht sowieso Eigentümer ist, dass Sie ihm ein Wohnrecht ins grundbuch eintragen lassen ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen Bitte fragen Sie gerne nach wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung danke
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
vielen Dank für ihre Antwort.
Ich stehe allein im Grundbuch. Der Zugewinn wird also nicht berechnet wie hoch die Kosten des Umbaus waren, sondern es ist die Differenz des Wertes vor dem Umbau und nach dem Umbau. Habe ich das richtig verstanden?
Mein Mann möchte ein Testament schreiben und mich als Alleinerben einsetzen um mir den maximal möglichen Schutz zu geben. Verändert sich dann der Anteil (25%) den sein Sohn von mir fordern kann ?
Gibt es eine Möglichkeit das sein Sohn erst nach meinem Ableben erben könnte?
Wir wollen beide ein Testament schreiben. Mein Mann setzt mich als Alleinerben ein und ich setzte unsere Tochter als Alleinerben ein. Worauf müssen wir achten?
Wenn ich das Haus jetzt schon auf unsere Tochter überschreibe. Können wir es dann später immer noch verkaufen wenn wir alleine drin wohnen würden und es viel zu groß für uns wäre. Ist das dann noch möglich?
Die Firmenrente ist geregelt, das die Auszahlung an den Ehepartner oder den unterhaltspflichtigen Kindern ausgezahlt wird.
Steht seinem Sohn da auch 25 % zu? Kann mein Mann die Firmenrente auch durch ein Testament regeln?
Kann man auch zu Lebzeiten schreiben das er die Wohnung bei Tod erben soll und alle Forderungen damit abgegolten wären (vorausgesetzt sie ist abbezahlt) sodass er auch dann nicht mehr einfordern kann.
Freundlich Grüße
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:
Sie müssen ihre Stellung als Miteigentümer und den Anspruch auf Zugewinn Ausgleich unterscheiden .
Beides ist unabhängig voneinander.
Das Miteigentum ist eine Rechtsposition, die durch den Zugewinnausgleich nicht betroffen ist.
Bestimmt man den Zugewinn kommt es auf den Wert bei der Eheschließung und den Wert bei der Zustellung des Scheidungsantrags an. Der Umbau als wertsteigernde Maßnahmen ist in Letzteren enthalten.
Wenn sie das Haus jetzt schon auf ihre Tochter überschreiben dann ist die Tochter Eigentümerin. Dann können Sie das Haus nicht mehr verkaufen.
Setzen Sie sich gegenseitig als allein erben ein dann sind die Kinder erst einmal auf den Pflichtteil beschränkt.
Setzen Sie sich gegenseitig als Alleineein dann sind die Kinder erst einmal auf den Pflichtteil beschränkt.
Schreiben Sie ein Testament bei dem ein bisschen Vermögen vorhanden ist so empfehle ich Ihnen wirklich das Geld zu investieren und das vor einem Notar zu tun. Denn die Fehlerwahrscheinlichkeit bei solchen Testamenten ist natürlich immer gegeben.
Schreiben Sie ein Testament bei dem ein bisschen Vermögen vorhanden ist so empfehle ich Ihnen wirklich das Geld zu investieren und das vor einem Notar zu tun. Denn die Fehlerwahrscheinlichkeit bei solchen Testamenten ist natürlich immer gegeben.
Bei der Firmenrente steht nur den Unterhaltsberechtigten Kindern etwas zu. Das sind die minderjährigen. Sie bekommen also die Firmenrente für sich alleine.
Selbst Verständlich kann man es so machen, dass er die Wohnung erben soll und dafür einen Erb und Pflichtteilsverzicht unterschreibt. Das muss zwingend notariell geschehen.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Hallo Frau Schiessl, mein Mann möchte das ich die Dinge nach seinem Ableben regeln soll. Ich möchte das nicht. Mein Mann möchte die Wohnung nicht zu Lebzeiten übergeben. Wenn sein Sohn einen Erb- und Pflichtteilsverzicht unterschreibt dann würde er die Wohnung damit sofort übergeben ? oder geht es auch das die Wohnung erst nach dem Ableben an ihn übergehen würde. Meine Bedenken sind das er mit der Wohnung nicht zufrieden wäre und einen Anwalt einsetzten würde.Wenn ich mein Haus jetzt schon an unsere Tochter übergeben würde und nach weiteren 10 Jahren die andere Hälfte. Könnte sein Sohn dann noch Forderungen an dem Zugewinn (durch den Umbau) stellen ?Wir wollten das Testament handschriftlich schreiben und beim Amtsgericht hinterlegen. Meinen Sie nicht das ist ausreichend?
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.
Es geht auch, dass der Sohn die Wohnung erst nach dem Ableben bekommt, indem Sie sich zu Lebzeiten ein Wohnrecht im Grundbuch eintragen lassen.
Nein, der Sohn hat kein Recht am Zugewinn Ihrer Wohnung, er ist ja kein Erbe , und nicht mit Ihnen verwandt
Handgeschrieben und unterschrieben reicht.
wenn ich helfen konnte werde ich für meine umfangreiche Tätigkeit durch eine positive Bewertung bezahlt
danek
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 9 Monaten.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
die Antworten verstehe ich nicht. Ich habe ein Haus in dem wir auch wohnen und ich stehe allein im Grundbuch. Mein Mann und ich haben umgebaut.
An dem Zugewinn meines Mannes ist doch sein Sohn erbberechtigt. Gäbe es eine Möglichkeit das sein Sohn diesen Zugewinn nicht erben kann z.B. wenn ich das Haus auf unsere Tochter übertrage oder kann er auch dann seinen Erbteil verlangen?
Ich brauche doch kein Wohnrecht von der ETW in der wir nicht wohnen ?
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 9 Monaten.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:
Nein, der Sohn ist an dem Zugewinn des Mannes NICHT erbberechtigt, denn der Zugewinn wird so ausgeglichen dass der Erbteil ,den der Ehegatte bekommt erhöht wird.
Sterben sie, erbt der Mann ein halb, statt nur ein Viertel, das ist der Zugewinn Ausgleich
In einer Ehe herrscht Gütertrennung mit einer Ausgleichspflicht am Ende des Güterstandes. Dieses Ende des Güterstandes ist Scheidung oder Tod. Bei Tod wird der Erbteil DES EHEGATTEN um ein Viertel erhöht, das ist dann der Zugewinn Ausgleich.
Der Sohn ist nur an dem Vermögen des Mannes zum Todeszeitpunkt erbberechtigt, nicht an einem etwaigen Zugewinnausgleich
Sie können ihre Wohnung ganz einfach der Tochter übertragen. Dann erbt sie der Mann nicht und somit auch der Sohn nicht
Dann bekommt der Sohn ganz sicher nichts
Wenn Ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    576
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    576
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1927
    Fachanwalt f. Familienrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1018
    Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    374
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    327
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RAKRoth/2010-09-09_105153_Foto0803a.JPG Avatar von RAKRoth

    RAKRoth

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    208
    zertifizierter Testamentsvollstrecker
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HS/hsvrechtsanwaelte/2011-8-10_5588_passbilddaniel104539mittel.64x64.jpg Avatar von hsvrechtsanwaelte

    hsvrechtsanwaelte

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    131
    Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht