So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  Fachanwalt f. Familienrecht
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Gilt die 10 Jahresverjährungsfrist bei Schenkungen an die

Kundenfrage

Gilt die 10 Jahresverjährungsfrist bei Schenkungen an die eigenen Kinder ?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Ich muss nachfragen:
Worauf bezieht sich Ihre Frage ? Auf das Rückforderungsrecht ?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ja, bei Enterbung des Sohnes nach dem Tod des Vaters. Die Mutter lebt, beide Elternteile haben die Tochter im jetzt erhaltenen Testament nach dem Tod beider Elternteile als Alleinerbin eingesetzt, den Sohn im Testament nicht erwähnt. Hat der Sohn jetzt Anspruch auf den Pflichtteil? Die Tochter hat vor ca. 11 Jahren wohl ein Haus geschenkt bekommen.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Klarstellung.
Vorliegend ist es so, dass der Sohn testamentarisch enterbt ist.
Damit ist er pflichtteilsberechtigt. Der Pflichtteilsanspruch berechnet sich nach dem Wert des Nachlasses zu Todeszeitpunkt des Erblassers.
Lebzeitige Schenkungen lösen nach § 2325 sogenannte Pflichtteilsergänzungsansprüche aus, allerdings dann nicht mehr, wenn die Schenkung länger als 10 Jahre zurückliegt.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Es bezieht sich nicht auf das Rückforderungsrecht der Eltern gegenüber den Kindern, sondern der Einbeziehung von Schenkungen an die Tochter bei der Berechnung des Pflichtteils des enterbten Sohnes.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wie in meiner ersten Antwort geschrieben, besteht für den Sohn kein Anspruch wegen der Schenkung, wenn diese länger als 10 Jahre zurückliegt.
Dies ist in § 2325 BGB geregelt.