So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ein Onkel ist im September

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ein Onkel ist im September 2013 verstorben. Er hat seiner Schwester 1/3 hinterlassen. Diese ist im April 2014 gestorben. Ihr Erbe haben 2 Cousinen von mir geerbt. Jetzt wurde ein Erbschein für das Vermögen vom Onkel erlassen. 1/3 an die tote Schwester, 1/6 an Cousine 1-3 und ein 1/3 an mich. Was passiert mit dem 1/3 von der Schwester. Erben das die 2 Cousinen, das sie Erbberechtigt von der Tante waren oder geht der Anteil in die gesetzliche Erbmasse? Vielen Dank.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 1 Jahr.
Der Erbteil 1/3 der verstorbenen Schwester geht automatisch auf die nächsten Erbberechtigten über. Wenn die Cousinen Erbberechtigte waren, geht der Erbteil auf sie über. Die Cousinen treten also die Nachfolge des gestorbenen ursprünglichen Erben an und teilen sich deren Erbteil unter sich, quasi als Untererbengemeinschaft. Es schmälern sich damit nicht die Erbanteile der anderen Erst-Erben.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht