So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16564
Erfahrung:  Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Betrifft: Schenkung Meine Frage: Gibt es unerlaubtes oder

Kundenfrage

Betrifft: Schenkung
Meine Frage: Gibt es unerlaubtes oder unwirksames in folgendem Vertragsentwurf?
"Schenkungsvertrag
Hiermit übereigne ich meinen Enkeln den Betrag von:
35.000 (Fünfunddreißigtausend) €
je hälftig aufzuteilen auf
die Kinder meiner Tochter xx und
die Kinder meiner Tochter yy
• Die Schenkung ist zweckgebunden zugunsten der Berufsausbildung meiner Enkel.
• Die Verwaltung der Schenkung obliegt, solange die Kinder minderjährig sind, jeweils der Mutter. Sollte die Verwaltung im Sinne der Zweckbindung der Schenkung nicht pflichtgemäß erfolgen, behält sich der Schenkende vor, einen anderen Vermögensverwalter für die Kinder zu bestellen.
• Darüber hinaus ist Widerruf der Schenkung und Rückgaberecht möglich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen.
• Dem Schenkenden wird ein Nießbrauch auf das geschenkte Kapital eingeräumt.
Ist im Falle des Todes des Schenkers aufgrund der Ausübung des Nießbrauchs das geschenkte Kapital nicht mehr vollständig erhalten, muss es aus der Erbmasse ergänzt, bzw. vollständig zurückgeführt werden.
• Gerichtsstand im Falle von Streitigkeiten ist Darmstadt
• Die Schenkung wird in Vertretung aller Kinder gemeinsam von xx verwaltet. Die hierzu nötige Vollmacht von yy ist Bestandteil dieses Vertrages. Diese Vollmacht kann yy jederzeit widerrufen.
• Die Schenkung ist wirksam mit dem heutigen Datum."
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank Ungewöhnlich ist hier der Nießbrauch, denn der sorgt dafür, dss die Schenkung wirtschaftlich beim Schenker verbleibt. Zudem ist unklar, ob der Nießbrauch am Kapitel selbst oder den Erträgen besteht. Diese Regelung ist also absolut widersprüchlich, denn man kann nicht einerseits schenken, sich aber andererseits das Kapital selbst behalten ZUdem bedarf ein Schenkungsversprechen der notariellen Beurkundung, solange die Schenkung noch nicht bewirkt ist

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht