So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16564
Erfahrung:  Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Arbeite bei der Friseurkette Fa Klier seit vier Jahren als

Kundenfrage

Arbeite bei der Friseurkette Fa Klier seit vier Jahren als Leiterin wurde jetzt einfach abgesetzt als Meisterin am Stuhl u.wurde mir eine 20Jährige vor die Nase gesetzt obwohl ich das Geschäft um 60% an Umsatz gesteigert hab weil ich 62 Jahre bin und in den letzten 10 Monaten wegen Mobbing 10 Wo. insges. krank war bin 50% schwerbesch.bei Einstellung gewesen,muß ständig 60 bis 70Std in der Wo. arbeiten darf keine Pausen machen obwohl ich durch den Unfall gehbehindert bin.......was sind meine Rechte???????
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage bei Just Answer, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte
Darf ich höflich fragen
Als was laut Arbeitsvertrag sind sie denn genau eingestellt? Wie genau lautet Ihre Tätigkeitsbeschreibung in ihrem Arbeitsvertrag. Auf den Arbeitsvertrag kommt es nämlich an, bei der Frage, wie der Arbeitgeber sie einsetzen darf
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Als Salonleitung

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** freundlichen Nachtrag , die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:
Hat der Arbeitgeber sie als Salon Leitung angestellt, so ist der auch verpflichtet, sie als Salonleitung zu beschäftigen. Er darf Sie nicht auf einen minderwertigen Arbeitsplatz verweisen.
Hat er ihnen offen mitgeteilt, dass dies wegen ihres Alters geschieht, so ist das eine Altersdiskriminierung und verstößt gegen das allgemeine Gleichbehandlungsgesetz. Hier können sogar Schadensersatz Ansprüche ihrerseits geltend gemacht werden
Völlig unzulässig ist es, Sie ohne Pausen arbeiten zu lassen.
Das ist ein Verstoß gegen das Arbeitszeitgesetz, Das in Paragraph vier zwingend bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs bis zu 9 Stunden eine Pause von 30 Minuten an ordnet.
Ebenso unzulässig ist es, sie 10 Stunden arbeiten zu lassen. Das Arbeitszeitgesetz sieht vor, dass ein Arbeitnehmer 8 Stunden arbeitet.
Auf 10 Stunden kann nur ausnahmsweise verlängert werden wenn im Schnitt eines halben Jahres die 8 Stunden nicht überschritten werden.
Wenn Sie schwer behindert sind, so haben sie nach dem Arbeitszeitgesetz deswegen nicht mehr Pausen, aber der Arbeitgeber muss auf sie Rücksicht nehmen und dafür sorgen, dass sie einen leidensgerechten Arbeitsplatz bekommen. Das bedeutet, Sie müssen eine Arbeit bekommen die sie auch mit ihrer Schwerbehinderung bewältigen können.
Ich hoffe, dass ich Ihnen eine erste rechtliche Orientierung geben konnte. Bitte fragen Sie sehr gerne nach, wenn Unklarheiten bestehen.
Bitte stellen Sie Ihre Nachfragen mit" DEM EXPERTEN ANTWORTEN" Bitte NICHT auf " habe Rückfragen" klicken.
BITTE BEACHTEN: Sollte ich auf Ihre Nachfragen nicht zeitnah antworten, dann habe ich Sie nicht bekommen. Bitte stellen Sie die Nachfrage dann noch einmal.
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Darf mein di Bl .nach zehn Monaten Mobbing gegen mich sagen ich würde die Klierphilosiph nicht ausführen obwohl ich seit 4 Jahren nachweisliche Zahlen liefere nach oben ? das so begründet und mich ab setzt per schreiben Siehe Anhang

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:
Nein, selbst verständlich dafür das nicht, denn das ist nicht gerechtfertigt und somit ist es Mobbing.
Wenn Sie einen Vertrag haben der über eine bestimmte Position geht dann darf man sie nicht einseitig absetzen. Damit müssen Sie einverstanden sein und dazu sind Sie nicht verpflichtet.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ich bitte höflich um Mitteilung, was einer positiven Bewertung und damit Bezahlung der Arbeit des Experten entgegensteht
Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht