So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16569
Erfahrung:  Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Um mir ein Nießbrauch im Hause meines Lebensgefährten

Kundenfrage

um mir ein Nießbrauch im Hause meines Lebensgefährten einzurichten, müssen wir dazu zum Notar, oder geht das auch mit einen handschriftlich gefertigten Testament das beim Amtsgericht hinterlegt wird? Sollte ein Notar nötig sein, können sie mir dann bitte sagen was da an Gebühren auf uns zukommt?

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage bei Just Answer, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte
Wollen Sie den Nießbrauch nur für den Todesfall oder schon zu Lebzeiten?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

nein auch schon zu Lebzeiten

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:
Dann gibt es verschiedene Arten
Man kann ihn vertraglich vereinbaren .
Da muss man nicht zum Notar, das hat allerdings den Nachteil, dass der Niessbrauch erlischt , wenn das Grundstück verkauft oder verschenkt wird.
Sicherer ist es, den Niessbrauch in das Grundbuch eintragen zu lassen.
Da besteht er dann, egal ob das Grundstück verschenkt oder verkauft wird.
Das muss dann der Notar machen .
Die Kosten sind abhängig davon, wie der Niessbrauch bewertet wird .
Rechnen Sie mit Kosten von bis zu 1000 Euro.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Konnte ich es Ihnen erklären ?
Bitte höflich um Rückmeldung

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht