So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Meine Tochter will Ihr Erbteil haben. Nur haben

Kundenfrage

Guten Tag, meine Tochter will Ihr Erbteil haben. Nur haben wir mein Ehemann und ich kein zu verbendes Erbte. Wir leben nur von unseren Renteneinkünften. Vermögen ist nicht vorhanden. Wie macht man das der Tochter klar. Meine Schwester Ursel mischt sich ein und behauptet bei meiner Tochter wir hätten Vermögen. Der Schwiegersohn meiner verstorbenen Tochter Rosi behauptet ich hätte 17.000,00€ Vermögen was nicht stimmt. Wir haben sogar die eidesstattliche Versicherung ablegen müssen da wir nichts haben. Wenn ich sterbe bekommt doch den Wohnungsinhalt nur mein Ehemann d.h. die alten Möbel und so weiter. Vermögen ist auch für ihn nicht da. Bitte um Antwort. Es handelt sich bei meiner Tochter um *****, ***** in **** Gruß *****, ***** ****

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 1 Jahr.
Werte Fragestellerin,
herzlichen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.
Solange Sie leben, hat Ihre Tochter keinerlei Ansprüche Ihnen gegenüber. Sie kann von Ihnen kein Erbteil herausverlangen, weil der Erbfall, nämlich der Tod von Ihnen oder Ihrem Ehemann nicht vorliegt.
Solange Sie leben können Sie mit Ihrem Vermögen machen, was Sie wollen. Da Sie kein Vermögen haben, können Sie solches auch nicht vererben.
Da kein Vermögen vorhanden ist, benötigen Sie auch kein Testament. Ohne Testament greift die gesetzliche Erbfolge. Danach und nur bei gesetzlicher Erbfolge, erhält Ihr Ehemann nach § 1932 BGB den sog. Voraus, wonach ihm die Möbel alleine zustehen und die Tochter hieran keine Ansprüche hat.
Verweisen Sie Ihre Tochter darauf, dass Sie nichts zu vererben haben und Sie sich davon überzeugen kann, wenn der Erbfall eingetreten ist, also nach Ihrem Tode.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bei weiteren Fragen nutzen Sie bitte die Funktion "dem Experten antworten".
Habe ich Ihre Anfrage bereits abschließend beantwortet, freue ich mich über eine positive Bewertung. Herzlichen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht