So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mikael Varol.
Mikael Varol
Mikael Varol, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 313
Erfahrung:  Rechtsanwalt
62332466
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
Mikael Varol ist jetzt online.

Hallo , ich bin Frau Heider, wir haben seit 1.April 2011 eine

Kundenfrage

Hallo , ich bin Frau Heider, wir haben seit 1.April 2011 eine Dachgeschosswohnung gemietet, welche schon viele Jahre davor auch vermietet war. Durch den Tot von der Besitzerin wurde das Objekt nun verkauft, dabei stellte sich heraus das unsere Wohnung illegal ist, welches die Erben nachreichten, doch der Brandschutz ist nicht gegeben. die Kündigung folgte,wie haben habe sehr viel Geld in die Wohnung gesteckt
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  Mikael Varol hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grund Ihrer Angaben wie folgt beantworten möchte:

Fehlt die Baugenehmigung, so handelt es sich nicht um Wohnraum. Wenn der Eigentümer eine Nutzungsuntersagung erhalten hat, so muss er diese gegebenenfalls gegen Sie, in diesem Fall durch eine Kündigung, durchsetzen.

Es liegt hier von Anfang an ein Mangel vor, da die Räumlichkeiten mangels Baugenehmigung keine Wohnung darstellt. Hier ist an eine Mietminderung (für die restliche Zeit, in der Sie noch in den Räumlichkeiten bleiben) zu denken.

Da zudem Sie ausziehen müssen und viel Geld investiert haben, kommen auch Schadensersatzansprüche in Betracht.

Ich hoffe, dass ich Ihnen einen ersten Überblick verschaffen konnte.

Bei Nachfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Mikael Varol

Rechtsanwalt

Experte:  Mikael Varol hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
besteht denn Klärungsbedarf? Wenn ja, dann können Sie über "Dem Experten antworten" Nachfragen stellen.
Andernfalls bitte ich Sie so fair zu sein und eine positive Bewertung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung abzugeben. Ihre Anfrage ist von mir ausführlich beantwortet worden. Schließlich arbeitet niemand kostenlos!
Die Bewertung geben Sie ab, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Mikael Varol
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht