So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RainNitschke.
RainNitschke
RainNitschke, Rechtsanwältin
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 1325
Erfahrung:  Fachanwaltslehrgang Erbrecht, Steuerrecht und Gesellschaftsrecht
49776616
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RainNitschke ist jetzt online.

Wir haben als Ehepaar am 1. 4. 1996 ein gemeinschaftliches

Kundenfrage

Wir haben als Ehepaar am 1. 4. 1996 ein gemeinschaftliches Testament von einem Notar erstellen lassen. Die Ehe ist inzwischen rechtskräftig geschieden seit 1,5 Jahren. Ist damit auch die Gültigkeit des gemeinsamen Testamentes automatisch erloschen oder besteht noch die Gültigkeit? Kann ich einfach ein neues Testament anfertigen?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
nach § 2077 BGB ist ein gemeinschaftliches Testament unwirksam, wenn die Ehe vor dem Tod einer der Ehegatten aufgelöst wird - also geschieden wird.
Ich rate dennoch dazu, das Testament vorsorglich zu widerrufen. Das Testament ist nämlich nach Absatz drei der vorschrift nicht unwirksam, wenn anzunehmen ist, dass der Erblasser sie auch für einen solchen Fall getroffen haben würde. Da dies eine Auslegungsfrage ist und ich den Wortlaut Ihres Testamentes nicht kenne, setzen Sie sich diesbezüglich bitte mit dem damaligen Notar in Verbindung.
Sollte Ihre Frage beantwortet sein, bitte ich höflich um eine entsprechende Bewertung durch Anklicken der grünen Smilies. Anderenfalls nutzen Sie die Nachfragefunktion = dem Experten antworten.
Mit freundlichen Grüßen
K.Nitschke
Rechtsanwältin
Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 2 Jahren.
Haben Sie noch Nachfragen? Gerne! Anderenfalls bewerten Sie doch bitte die Antwort durch Anklicken der grünen Smilies, da nur so die Vergütung freigegeben wird. Vielen Dank!
Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 2 Jahren.
Seien Sie doch bitte so fair und vergüten die Beratung durch Anklicken der grünen Smilies. Sie haben zwar eine Anzahlung geleistet, das Beraterhonorar wird jedoch erst durch die Bewertung freigegeben. Haben Sie vielen Dank ***** ***** schönes Wochenende

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht