So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod,
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 26
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

guten tag. bei mir geht es um erbschaftsrecht. es geht darum

Kundenfrage

guten tag.
bei mir geht es um erbschaftsrecht. es geht darum das mein schwiegervater verstorben ist. der hat ein testament gemacht. darin soll mein mann nur ein pflichtteil erben. das haus was meine schwägerin geerbt hat mit ihrer mutter im werte von250.000 damals noch dm. jetzt hat die mutter von meinen mann auch ein testament gemacht hat, zu gunsten von meiner schwägerin. also sie ist haupterbe. wieviel steht da meinen mann noch zu? danke ***** ***** auskunft.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Darf ich Sie höflich fragen:
Wieviele Geschwister hat Ihr Mann?
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

eine schwester

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,
haben Sie vielen Dank ***** ***** Info.
Ihr Mann hat zweimal einen Pflichtteilsanspruch: Nach dem Tod seines Vaters und dann nochmals nach dem Tod der Mutter.
Der Pflichtteilsanspruch errechnet sich dabei aus der Hälfte des Wertes des gesetzlichen Erbes.
Beim Tod des Vaters hätte Ihr Mann einen gesetzlichen Erbanspruch von 1/4.
Die Mutter wäre nach §§ 1931,1371 BGB Erbin zu 1/2 und die beiden Kinder wären nach § 1924 BGB Erben in Höhe von je 1/4
Der Verpflichtteilsanspruch gegen die Schwester beträgt die Hälfte des gesetzlichen Erbes als 1/8 des Nachlasses Ihres Schwiegervaters.
Beim Versterben der Schwiegermutter wäre die gesetzliche Erbfolge nach § 1924 BGB dass die Schwägerin und Ihr Mann Erben zu je 1/2 würden.
Der Pflichtteilsanspruch gegen die Schwester wäre daher 1/4 des Nachlasses Ihrer Schwiegermutter.
Ihr Mann hat also gegen die Schwägerin einen Pflichtteilsanspruch von 1/8 aus dem Nachlass des Vaters und 1/4 aus dem Nachlass der Mutter.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
konnte ich Ihnen behilflich sein?
Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung (lachender Smilie) sehr freuen.
Ansonsten fragen Sie gerne nach!
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.


Mit dem Button „bewerten und bezahlen“ bestätigen Sie also nur die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.

Mit dem Button „dem Experten antworten“ können Sie Ihre Nachfragen stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.


Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatorenteam

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht