So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod,
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 26
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Ich bin Mitglied einer Erbengemeinschaft meine Mutter ,eine

Kundenfrage

Ich bin Mitglied einer Erbengemeinschaft meine Mutter ,eine Schwester und einem Bruder alle Haben 25% Anteile. Das Erbe setzt sich aus mehreren Immobilien zusammen.
Das hat mein Vater so handschriftlich festgelegt. Auch hat er geschrieben das( Wörtlich übernommen aus seinem Testament) : Eine Auszahlung eines Erbanteils wird ausgeschlossen. Nun war mein Bruder und meine Schwester bei Notar und er hat den Erbanteil gekauft für ein schäbigen Betrag ,da meine Schwester Schulden hatte und schnell Geld brauchte. Jedoch hat mein Vater genau das nicht gewollt da meine Schwester nie mit Geld umgehen konnte und innerhalb der Erbengemeinschaft die Gläubiger nicht fänden können. So und nun meine Frage dürfen Sie das so .Kann ich das verhindern und wenn wie? MfG A.Breuer
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Ja Ihre Schwester und Ihr Bruder dürfen das leider.
Die rechtliche Grundlage für einen solchen Verkauf ist § 2033 BGB.
Diese Norm besagt, dass jeder Erbe über seinen Anteil am Nachlass frei verfügen kann und darf (BeckOK BGB/Ilse Lohmann BGB § 2033 Rn. 1)
§ 2033 enthält zwingendes Recht.
Das bedeutet, der Zusatz Ihres Vaters ist leider nicht wirksam, da die Veräußerung eines Anteils nach § 2033 nicht ausgeschlossen oder von der Zustimmung eines Testamentsvollstreckers abhängig machen kann (LG Essen Rpfleger 1960, 57, 58).
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
konnte ich Ihnen behilflich sein?
Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung (lachender Smilie) sehr freuen.
Ansonsten fragen Sie gerne nach!
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.


Mit dem Button „bewerten und bezahlen“ bestätigen Sie also nur die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.

Mit dem Button „dem Experten antworten“ können Sie Ihre Nachfragen stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.


Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatorenteam

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht