So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16666
Erfahrung:  Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Mein Sohn Thomas will für eine Baumaßnahme einen Kredit bei

Kundenfrage

Mein Sohn Thomas will für eine Baumaßnahme einen Kredit bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall, in Zusammenarbeit mit Raiba Starnberg, aufnehmen (Zwischenfinanzierung) aufnehmen. In diesem Kreditvertrag steht "wenn der Kreditgeber geschäftsunfähig wird, also insolvent, so wird die gesamte noch vorhandene Kreditsumme (etwas mehr als 200 000,-- €) sofort fällig".
Ist das heute üblich?? Ich selbst (Vater 72 Jahre) kenne das aus meinen früheren Unternehmungen (Kredite wegen Hauskauf und Hausausbau) nicht.
erzliche Grüße ***** ***** Dank M.Walser
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage bei Just Answer, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte
Nein diese Regelung ist nicht üblich.
Sie kommt einer fristlosen Kündigung des Darlehensvertrages mit sofortiger Fälligstellung der Restschulden gleich.
Normalerweise kann ein Darlehensvertrag von der Bank nur dann fristlos gekündigt werden, wenn der Grund dafür auf Seiten des Darlehensnehmers liegt .
Im Falle dieses Vertrages wird das Insolvenzrisiko auf den Darlehensnehmer, also ihren Sohn abgewälzt.
Ich würde davon abraten, dies so zu unterschreiben.
Im Falle einer Insolvenz muss man viel mehr abwarten, was der Insolvenzverwalter macht, ob er den Vertrag weiter führen möchte oder nicnt .
Der Insolvenzverwalter hat hier das Wahl recht nach Paragraph 103 der Insolvenzordnung, was er mit dem Darlehensvertrag macht.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht