So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16348
Erfahrung:  Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Guten Tag Frau Schiessl, ich habe eine Frage bezüglich des

Kundenfrage

Guten Tag Frau Schiessl, ich habe eine Frage bezüglich des Erbrechtes. Wie ist der Ablauf auf dieser Plattform? Ich benötige nur eine erste Einschätzung... Beste Grüße**

Ein Bekannter hat ein Haus geerbt. Laut Testament darf er das Haus erst 2025 verkaufen, da sonst Miterben einen Teil des Erlöses erhalten die er nicht einmal kennt. Demnach steht das Haus unbewohnt da. Wir würden das Haus gerne erwerben, allerdings müsste man rund 200k investieren um es zu sanieren und für die nächsten Jahre wohnfertig zu machen. Besteht eine Möglichkeit, wie wir sicher diese Summe investieren können und uns mit dem Verkäufer auf einen Mietkauf mit späterem Kauf einigen können? Es muss ein Kaufpreis schon jetzt fixiert werden und der Bekannte muss als Eigentümer im Grundbuch stehen bleiben. Wie können wir uns absichern und wie er? Was ist in einem Fall, dass ihm etwas passiert?

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage bei Just Answer, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte
Sie haben 45 Euro ausgelobt.
Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe klicken Sie auf einen lachenden Smilie und ich bekomme aus Ihrer Anzahlung meinen Anteil.
Sie können dabei natürlich nachfragen .
Ist das ok für Sie?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Das ist in Ordnung.

Ich dachte allerdings Sie sind spezialisiert auf Erbrecht?

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte
Ich würde hier entweder einen Mietkauf machen, oder aber einen Vorvertrag schließen
Bei einem Mietkauf können Sie als Köufer die Investtionenn mit dem Mietzins verrechnen .
Man kann ihn so schließen, dass das Eigentum automatisch zu einem bestimmten Zeitpunkt übergeht, das muss dann aber notariell erfolgen .
Eine weitere Möglichkeit ist ein Vorvertrag
Der Vorvertrag gibt Ihnen die Sicherheit, dass ein Kaufvertrag tatsächlich zustande kommt und die andere Partei nicht kurzfristig abspringt.
Denn findet der Verkäufer einen Käufer, der einen höheren Kaufpreis zahlt, oder kann der Käufer den Kaufpreis doch nicht aufbringen, bindet der Vorvertrag Käufer und Verkäufer einen Kaufvertrags bis zu einem bestimmten Zeitpunkt beim Notar abzuschließen.
Auch ein Vorvertag unterliegt der Formvorschrift der notariellen Beurkundung. Dabei sind einige Punkte bei dem Abschluss eines Vorvertrags einzuhalten, um auf Nummer sicher zu gehen. Es empfiehlt sich folgende Punkte schriftlich und am besten notariell beurkundet in einem Vorvertrag zu vereinbaren:
• Namen beider Vertragsparteien
• Kaufgegenstand, also auch eventuell Möbel oder ähnliches
• genaue Grundstücksbezeichnung, inklusive Flurnummer
• genauer Kaufpreis sowie Zahlungsbedingungen
• eine Frist, bis zu welcher der Hauptvertrag abgeschlossen sein muss
• und eine Schadensersatzklausel, falls eine Partei vom Vertrag zurücktritt
Dann kann Ihnen nichts mehr passieren .
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Besten Dank schonmal.

Ist es also richtig, dass, solange der Verkäufer im Grundbuch als Eigentümer eingetragen ist, er nicht Gefahr läuft, dass sich die anderen Erben melden und, weil ja schon ein Vorvertrag geschlossen wurde, auf Ihren Teil bestehen?
Als Erben des Verkäufers sind seine Eltern eingesetzt, da er nicht verheiratet ist. Wie verhält es sich in dem Fall, dass der Verkäufer z.B. stirbt oder bei einem Unfall ums Leben kommt?

Besten Dank.

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:
Wenn der Verkäufer stirbt müssen die Verpflichtungen aus dem mit Ihnen geschlossenen Vertrag nach 1967 BGB von seinen Erben erfüllt werden.
Solange er noch im Grundbuch eingetragen ist, ist er noch der Eigentümer und das Anwesen ist nicht verkauft .
Von dem Vorvertrag muss ja niemand etwas wissen.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Danke.

Was könnte passieren, wenn die Erben "Wind bekommen"?

Und darf der Eigentümer das Haus an uns vermieten, wenn er möchte auch unentgeltlich? Oder muss er einen dem Markt entsprechenden Mietpreis von uns verlangen?

Da wir ja eine nicht unerhebliche Summe in die Renovierung und Sanierung investieren würden muss das absolut sicher sein und natürlich 100%ig legal. Kann ich einen X-beliebigen Notar beauftragen?

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
Sie müssen eine Regelung treffen, wonach das, was Sie in das Haus investieren mit der Miete verrechnet wird.
Sonst wäre die Vermietung unentgeltlich und würde der Schenkungssteuer unterliegen.
Auch wenn die Erben Wind bekommen, kann nichts passieren, weil ja das Haus noch nicht verkauft wird.
Gehen Sie zu einem beliebigen Notar mit Ihrem Anliegen
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geeehrter Ratsuchender, leider haben Sie mich bis jetzt noch nicht positiv bewertet.Ich würde sehr gerne die Beratung abschliessen und dafür vergütet werden.Dafür brauche ich ihre Rückmeldung, was denn an meiner Antwort noch fehlt. Es kann auch sein, dass ich Ihre Nachfragen nicht bekommen habe. Ich würde dann bitten, Ihre Fragen hier noch einmal zu stellen, damit ich sie beantworten kann.Vielen Dank ***** ***** Verständnis.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht