So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.

daniela-mod
daniela-mod,
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 24
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

unsere Mutter ist seit 3 1/2 Jahren in einem Pflegeheim.

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, unsere Mutter ist seit 3 1/2 Jahren in einem Pflegeheim. Ich bin die Tochter. Ihrer Schwester hat die Generalvollmacht. Ich wünsche mir für die Zukunft, dass die Schwester - meine Tante - mir die Vollmacht überträgt. Das ist bisher noch unvorstellbar. Wir reden aber miteinander. Nun pendle ich seit 3 1/2 Jahren zwischen dem Pflegeheimort und meinem Arbeitsort - 400 Km. Habe eine Wohnung im Pflegeheimort gemietet und am Wochenende ist Mutter bei mir. Nun gehen die Ersparnisse zur Neige, und ich habe noch keine geeignete Arbeit am Pflegeheimort gefunden. Es sind Aussichten da, aber noch nichts Konkretes. Frage: habe ich Recht auf eine Art Erbvorbezug. Es ist das Elternhaus da - gut vermietet - das man verkaufen könnte und ein Vermögen. Die monatlichen Einkünfte meiner Mutter - von Tante verwaltet - sind ausreichend für die Pflegeheimkosten. Mit freundlichen Grüßen ***

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Darf ich Sie bitte fragen:
Hat denn Ihre Mutter ein Testament verfasst? Wenn ja mit welchem Inhalt?
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

nein

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Ratsuchende,
haben Sie vielen Dank ***** ***** Info.
Der Gesetzgeber gewährt Ihnen in der Tat einen Vorteil, wenn Sie sich um Ihre Mutter kümmern.
Dies hat der Gesetzgeber in § 2057a BGB geregelt.
Danach haben Sie aus dem Nachlass Ihrer Mutter einen Anspruch auf Ausgleichung der für die Pflege Ihrer Mutter getätigten Aufwendungen. Davon umfasst sind finanzielle Aufwendungen (Anmieten einer Wohnung, Fahrtkosten, und so weiter) aber auch aufgewendete Arbeitszeit (15 EUR) pro Stunde.
§ 2057a BGB stellt klar, dass Sie hier bevorzugt werden, wenn Sie sich um Ihrer Mutter kümmern.
§ 2057a BGB gilt aber nur für den Fall des Ablebens Ihrer Mutter.
Zu Lebzeiten Ihrer Mutter haben Sie keinen Anspruch auf einen vorzeitigen Erbausgleich oder auf Zuwendungen aus Ihrem Erbanspruch.
Zuwendungen zu Lebzeiten Ihrer Mutter können nur dann erfolgen, wenn Ihre Mutter dies vertraglich mit Ihnen regelt (bei Geschäftsfähigkeit der Mutter).
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,

natürlich möchte ich, dass meine Mutter weiterlebt und noch lange und sie wieder gesund wird und geschäftsfähig.

Dass ich mich kümmere wird als unnötig erklärt - bisher.

Gibt es keinerlei Absprachemöglichkeiten mit den Verantwortlichen? Bisher überweißt meine Tante mir monatlich 300 Euro als Fahrtkosten- und Wohnungszuschuss, was aber nicht mehr reicht.

Gäbe es die Möglichkeit über Gespräch diese Zuwendung zu erhöhen - bzw herauszufinden, wie dieser Betrag zustande kommt?

MfG

***

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Ratsuchende,
haben Sie vielen Dank ***** ***** Nachfrage:
Einen rechtlichen Anspruch auf Fahrtkosten und Wohnungszuschuss haben Sie leider nicht. Ebensowenig einen Auskunftsanspruch gegenüber der Tante.
Ihre Tante handelt als Vertreterin Ihrer Mutter und ist aus diesem Grunde nur Ihrer Mutter zur Auskunft und Rechenschaft schuldig.
Das bedeutet: Die gegenwärtige Situation können Sie nur dann ändern, wenn Ihre Mutter Sie anstelle Ihrer Tante zur Generalbevollmächtigten ernennt.
In diesem Falle dürfen Sie namens Ihrer Mutter sich Fahrtkosten und Unterkunftskosten auszahlen.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Herr Schiessl,

vielen Dank für Ihre Antworten.

Und es gibt noch die Möglichkeit, dass meine Tante von sich aus mir die Generalvollmacht überträgt bzw. mich miteinbezieht?

Mit freundlichen Grüßen

***

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Ratsuchende,
ja selbstverständlich kann die Tante Ihnen aufgrund der Generalvollmacht Untervollmacht erteilen.
Die Tante kann Ihnen aber jederzeit diese Vollmacht wieder entziehen.
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Herr Schiessl,

vielen Dank.

Nun ist es so, dass ich meiner Tante und ihrem Umfeld bei weitem nicht gewachsen bin bisher und für derartige Verhandlungen einfach niemand geeignetes zur Unterstützung habe in meinem Umfeld. Ich habe eine Rechtsanwältin konsultiert, die mir zur Seite stehen möchte, sobald sich irgendeine Chance zum Gespräch auftut. Haben Sie bis dahin noch einen Rat oder gibt es Experten, die in solchen Fällen, zum Beispiel zur Mediation, herangezogen werden könnten?

Mit freundlichen Grüßen

****

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Ratsuchende,
haben Sie vielen Dank ***** ***** Nachricht.
in diesem Falle wäre es überlegenswert, dass Ihre Mutter (sofern sie noch geschäftsfähig ist) der Tante die Vollmacht entzieht und Ihnen die Vollmacht überträgt. Damit scheidet jeder Streit von vorneherein aus.
Sollte dies nicht gewünscht oder möglich sein, so wäre es sinnvoll zusammen mit Ihrer Anwältin und der Tante ein Gespräch zu führen in dem genau abgesteckt wird wer für welche Bereiche zuständig ist und welche Geldmittel Ihnen zur Verfügung gestellt werden.
Für ein solches Gespräche wäre Ihre Rechtsanwältin die richtige Begleitung. Einen gesonderten Experten oder Mediator benötigen Sie hier vorläufig nicht.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
habe ich Ihre Fragen beantwortet?
Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.
Ansonsten fragen Sie gerne nach!
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Sie Ihre o.a. Frage nun beantwortet erhalten haben.

Bei weiteren Fragen an unseren Experten nutzen Sie bitte den Button "dem Experten antworten", andernfalls geben Sie bitte Ihre Bewertung ab. Vielen Dank.

Gern können Sie sich mit uns in Verbindung setzen unter "[email protected]" oder "Tel.: 0800(###) ###-####quot; Montag bis Freitag von 10:00-18:00. Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    576
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    576
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1927
    Fachanwalt f. Familienrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1018
    Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    374
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    327
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RAKRoth/2010-09-09_105153_Foto0803a.JPG Avatar von RAKRoth

    RAKRoth

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    208
    zertifizierter Testamentsvollstrecker
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HS/hsvrechtsanwaelte/2011-8-10_5588_passbilddaniel104539mittel.64x64.jpg Avatar von hsvrechtsanwaelte

    hsvrechtsanwaelte

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    131
    Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht