So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  Fachanwalt f. Familienrecht
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Mein Ehemann ist verstorben, kein Testament, habe auch keinen

Kundenfrage

Mein Ehemann ist verstorben, kein Testament, habe auch keinen Erbschein beantragt, da nichts zu vererben gibt. Mein Mann hatte vor unserer Ehe zwei Kredite nur auf seinen Namen abgeschlossen, die liefen mit monatlichen Raten immer vom Konto ab. Habe beiden Kreditinstituten die Sterbeurkunde eingereicht und jetzt fordern diese von mir die Verbindlichkeiten weiter, ohne zu wissen, ob ich überhaupt die Erbin bin. Muss ich irgendetwas beantragen, das ich das Erbe ausschlage oder wie verhalte ich mich ?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
zunächst mein Beileid.
Zu Sache selbst:
Erbe wird man kraft Gesetzes ohne dass es einer ausdrückliche Annahmeerklärung bedarf.
Wenn der Nachlass vorliegend überschuldet ist, sollten Sie das Erbe ausschlagen.
Die Ausschlagungsfrist beträgt 6 Wochen ab dem Todestag gerechnet und ist persönlich gegenüber dem Nachlassgericht oder einem Notar zu erklären.