So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16341
Erfahrung:  Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ihabe bezüglich Erbrecht

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ihabe bezüglich Erbrecht und Sozialamt eine Frage.,
Meine Mutter ist Mitte Juni dieses Jahres verstorben und hat meiner Schwester und mir eine Summe hinterlassen.
Meine Schwester lebt im Pflegeheim und erhält vom Sozialamt die Kosten für das Sozialamt.
Durch den Schmerz und Fehler haben wir nicht die komplette Summe angegeben. Meine Mutter ist plötzlich verstorben und das Geld sollte anders verwendet werden.
Das Sozialamt hat mir einen Brief geschrieben, mit der Anfrage über die Beerdigungskosten und den Geld. Gleichzeitig weisen sie mich daraufhin, dass meiner Schwester 50 % zustehen und Sie einen Betrag von 2600 Euro besitzen darf. Sie machen mich auch darauf aufmerksam, dass mehr Verhandenes Vermögen für die Unterkunft im Pflegeheim aufgewndet werden muss.
Dies möchten wir auch tun. Ich möchte den Betrag den das Sozialamt überwiesen hat vom Juni bis September eigentlich direkt überweisen.
Mache ich ein Fehler wenn ich so Vorgehe oder muss ich erst direkt mit dem Sachbearbeiter vom Sozialamt kontakt aufnehmen.
Ich möchte neuen oder mehr Ärger vermeiden.
Mit freundlichen Grüßen
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage bei Just Answer, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte
Darf ich höflich um Klarstellung bitten
Welchen Betrag, den das Sozialamt überwiesen hat meinen Sie ?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Frau Schiessl,

das Sozialamt überweist jeden Monat ca. 2300 Euro.Erbe für meine Schwester beträt ca. 15000 Euro. Anteil an das Bergräbnis, dessen Pflege und der Freibetrag müssten noch abgezogen werden.

MfG

Ratsuchender

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender ,
Vielen Dnak für die Klarstellung,
Das müssen Sie absprechen
Einfach überweisen ist leider nicht der richtige Weg
Ich würde dieses Vorgehen zuerst mit dem Sozialamt abklären, inwieweit denn genau das Erbe eingesetzt werden muss und was man noch in Abzug bringen kann.
Dann gibt es einen Aufhebungsbescheid durch das Sozialamt für die Monate in denen man das Erbe anrechnen kann.
Danach muss wieder Sozialhilfe beantragt werden.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, haben Sie noch Fragen? Kann ich Ihnen in irgendeiner Weise noch behilflich sein? Sehr gerne! Wenn ich helfen konnte , bitte ich höflich um positive Bewertung. Vielen Dank
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, Sie haben sich meine Antwort zwischenzeitlich angesehen, jedoch noch nicht positiv bewertet. Bitte teilen Sie mir, mit, was einer positiven Bewertung entgegensteht. Ich werde Ihnen umgehend behilflich sein. Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht