So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16958
Erfahrung:  Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Guten Abend Sehr geehrte Frau Schiessl Ich habe mal eine

Kundenfrage

Guten Abend
Sehr geehrte Frau Schiessl
Ich habe mal eine Frage zum Erbrecht, zu meiner Frage muss ich ein bissel weiter ausholen und in die Vergangenheit zurück.
Mein Vati ist vor 6 Wochen verstorben. Ich gehe mal 4 Jahre zurück.
Vor 4 Jahren ist meine Mutti von Heut auf Morgen ( innerhalb von, anderthalb Wochen an Brustkrebs verstorben). Wir Kinder und mein Vati wussten nichts davon, das Sie so schlimm krank war. Meine Eltern waren 18 Jahre auseinander ( Altersunterschied ). Meine Mutti war 66 Jahre alt wo Sie gestorben ist und mein Vati 88 Jahre alt. Meine Eltern haben damal eine Berliner Testament gemacht.
Ich muss dazu sagen, mein Vati war schon zweimal verheiratet, bevor er meine Mutti geheiratet hat. Aus den ersten zwei Ehen von mein Vati gibt es je ein Kind ( Söhne ) und ein nichteheliches Kind. Das ist alles passiert, bevor er meine Mutti geheiratet hat.
So nun zu mein Problem und Frage.
Meine Vati, hat sich in der zweiten Ehe ein Gartengrunstück von 600 quaddrameter gekauft.
Jetzt ist meine erste Frage, erben die Kinder aus den ersten Ehen, sowie das nichteheliche Kind was, von dem Grundstück. Gesetzlich ja.
Aber, wie ist das, wenn die Kinder sich die ganzen Jahre nie um Ihren Vater intesiv gekümmert haben. Im Gegenteil noch böse über mein Vati geredet haben und jeden Kontak mit Ihm gemieden habe.
Mein Vati, litt schon an Demenz, wo meine Mutti noch gelebt hat. Wo meine Mutti von heute verstorben gestorben ist. Ist es bei meinen Vati mit der Demenz noch schlimmer geworden. Meine Vati ist 2011 ins Betreute Wohnen, da ich mich mit meinen Brüder, durch unsere Arbeit, nicht intesiv kümmern und pflegen konnten.
In den letzten 4 Jahren, hat sich keiner meiner Halbgeschwister, um Ihren Vater gekümmert, oder nach Ihm gefragt oder besucht.
Da ich schon mal in der Vergangenheit gehört habe, das man die Kinder aus dem Erbe ausschliesen kann. Aber ich bin mir da nicht so sicher.
Nun zu meiner eigentlichen Frage.
Meine Bruder war der Betreuer von unserem Vater. Vom Vormundschaftsgericht bestellt. Da mein Vati keine Vorsorgevollmacht gemacht hat. War mein Bruder die letzten 4 Jahre Betreuer.
Wie läuft das jetzt mit dem Erbe zu dem Grundstück. Mein Vati steht alleine im Amtsgericht im Grundbuchamt. Müssen Wir dem Grundbuchamt mitteilen, dass unser Vati verstorben ist? Brauchen Wir einen Erbschein?
Wie läuft das jetzt alles ab, da ja auch schon die 6 Wochen rum sind.
Es wäre sehr nett wenn Sie mir vielleicht auch ausführlich helfen könnten. Ich wäre Ihnen dafür sehr dankbar.
Wäre es vielleicht möglich Ihre Antwort, an meine E-mail Adresse zu schicken. Wenn nicht ist es auch nicht schlimm.
Liebe Grüsse aus dem schönen
Thüringen
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei Just Answer, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte


Zunächst Beileid zum Tode Ihres Vaters.


Bei einem Berlinger Testament setzen sich beide Ehegatten als Erben ein und bestimmen dann gemeinsam jemanden,der nach dem Tod des Letztversterbenden erben soll.


Dar ich höflich fragen


Sind Sie denn dieser Schlusserbe ?
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Bitte sehen Sie sich das Testament an


Wer soll erben?
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ich bitte höflich um Beantwortung meiner Frage


Wenn Sie erben sollen bekommen die Brüder den Pflichtteil.


Der ist die Hälfte des gesetzlichen Erbes.


Den kann man Ihnen nicht nehmen




Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank