So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.

raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 587
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Es geht um einen landwirtschaftlichen Betrieb, der im Grunde

Kundenfrage

Es geht um einen landwirtschaftlichen Betrieb, der im Grunde keiner mehr ist. Es gibt kein landwirtschaftliches Inventar - alle Maschinen wurden vor langer Zeit verkauft. Alle Stähle und Scheunen sind zurückgebaut. Die ca. 15 Hektar werden nicht selbst bewirtschaftet und sind verpachtet. Mein Opa hat den Hof als letztes bewirtschaftet. Damals hat er das Land zwischen meinem Onkel und meinem Vater aufgeteilt. Mein Onkel hat ca. 3 Hektar bekommen, den Rest mein Vater (15 Hektar). Mein Vater möchte, dass der 'Hof' zusammenbleibt, steuerrechtlich hat und wird er keine Betriebsaufgabe erklären. Im Prinzip handelt es sich nicht um einen Hof, sondern um Wohnen im Außenbereich mit Land, dass seid der Generation meines Vaters verpachtet ist. Weder mein Vater, mein Bruder oder ich besitzen eine Fachlichkeit. Mein Vater möchte, dass mein Bruder den Hof bekommt, wir möchten gerne beide da bleiben. Dies geht nicht, ein gerechter Ausgleich soll her. Nun die Frage - Was wird angesetzt? Der Verkehrswert oder der Ertragswert und vor allem warum?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 2 Jahren.

Advopro :

Sehr geehrter Ratsuchender,

Advopro :

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Advopro :

Vorab:

Advopro :

eine gesetzlich festgelegte Berechnungsmethode gibt es nicht.

Advopro :

Dies hängt in erster Linie mit der Testierfreiheit (Art. 14 Abs. 1 GG) und dem Umstand zusammen, dass kein Ausgleich gezahlt werden muß, der potenzielle erblasser also hierzu nicht verpflichtet werden.

Advopro :

Es gibt aber durchaus berechnungsmethoden, die üblich sind im Einzelfall.

Advopro :

In Ihrem Fall wäre meines Erachtens die Verkehrswertmethode angemessen.

Advopro :

Die Ertragswertmethode macht nur dann Sinn, wenn entweder Erträge vorhanden sind (hier nciht der Fall) oder in Zukunft erzielt werden sollen (dies ist wohl auch nicht er Fall, wenn ich es richtig verstanden habe).

Advopro :

Ich hoffe Ihnen geholfen zu haben

Mit freundlichem Gruß

Dr. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Sofern Sie noch eine Nachfrage haben, möchte ich Sie bitten, keine Bewertung "Habe Rückfragen" oder "Frage nicht beantwortet" abzugeben, sondern mir eine Nachfrage zu stellen. Diese beantworte ich natürlich gerne. Vielen Dank.

JACUSTOMER-3kos1d7h- : Erträge sind vorhanden. Die Pachten, wie bereits auch schon geschrieben.
Advopro :

Vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Advopro :

Richtig, ich meinte in erster Linie "echte" landwirtschaftliche Erträge.

Advopro :

Wie gesagt gibt es ja keinen gesetzlichen Anspruch.

Advopro :

Vielmehr geht es darum, hier eine faire Gleichverteilung zu erreichen.

Advopro :

Dabei müßten die Pachten auch Berücksichtigung finden.

Advopro :

Man müßte also den Pachtvertrag kapitalisieren.

JACUSTOMER-3kos1d7h- : Kann sich mein Vater aussuchen, ob er nach Ertrags- oder Verkehrswert vererbt?
Advopro :

Hierzu nimmt man entweder die Laufzeit oder falls der Vertrag unbefristet läuft, die statistische Lebenserwartung des Pächters.

Advopro :

Ja, das kann Ihr Vater völlig frei bestimmen aufgrund der Testierfreiheit (s.o.).

Advopro :

Mit freundlichem Gruß

Dr. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

JACUSTOMER-3kos1d7h- : Oder wird dies an Kriterien/Rahmenbedingungen festgemacht?
Advopro :

Wie bereits gesagt gibt es keine gesetzlich vorgeschriebene Methode.

Advopro :

Es geht vielmehr um eine einzelfallbezogene faire Gleichverteilung.

Advopro :

Wie bereits gesagt ist Ihr Vater letztendlich aber völlig frei.

Advopro :

er kann sich z.B. auch eine Methode aussuchen, wenn er möchte.

Advopro :

Mit freundlichem Gruß

Dr. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

JACUSTOMER-3kos1d7h- : Wenn das mein Vater frei bestimmen kann, würde ich - sofern er den Ertragswert ansetzt viel weniger bekommen als nach Verkehrswert. Da muss es doch Regeln geben. Nach der Höfeordnung kann er schließlich auch nicht vererben, selbst wenn er es möchte
Advopro : Da haben Sie recht.
Advopro : Nach ihrer Schilderung ist aber die Frage, ob das Grundstück überhaupt unter die Höfeordnung fälllt, weil eine landwirtschaftliche Nutzung praktisch überhaupt nicht stattfindet.
Advopro : MfG
JACUSTOMER-3kos1d7h- : Sind dort noch drin, fliegen laut Kammer bei Prüfung dort aber direkt raus
Advopro : Das hätte ich nach ihrer Schilderung auch in etwa so eingeschätzt.
JACUSTOMER-3kos1d7h- : Aber es kann doch nicht sein, dass die Methode frei wählbar ist... Da muss es doch Kriterien geben, die für oder gegen eine Methode sprechen
JACUSTOMER-3kos1d7h- : Vor Gericht würde auch gesagt werden, dass mein Vater sich aussuchen kann, ob es nach Ertrags- oder Verkehrswert geht. Das würde ja dazu führen, dass die einzelfallspezifischen Gegebenheiten unerheblich sind.
Advopro :

Wie gesagt, sofern die Höfeordnung nicht anwendbar is oder angefochten werden kann (wofür einiges spricht), könnte Ihr Vater es sich frei aussuchen.

Advopro :

Um es nochmal ganz klar zu verdeutlichen, Ihr Vater ist in diesem Fall völlig frei, wem er überhaupt etwas vererbt (und ober er überhaupt etwas jemandem vererbt).

Advopro :

Nach der Höheordnung wäre wohl die Ertragswertmethode zu wählen.

Advopro :

Wie gesagt steht die Anwendung der Höheordnung hier mehr als auf "wackeligen" Beinen.

Advopro :

In einem Rechtsstreit könnte ein Gericht hier mehr als gut begründen, dass die Höheordnung nciht anwendbar ist mit der Folge, dass Ihr Vater völlig frei bestimmen kann (s.o.)

Advopro :

Es tut mir leid, Ihnen keine (aus Ihrer Sicht) positivere Nachricht geben zu können, mir ist es aber wichtig, Ihnen die Rechtslage objektiv darzustellen und keine falschen Hoffnungen zu machen, damit Sie Planungssicherheit haben.

Mit freundlichem Gruß

Dr. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Sofern Sie noch eine Nachfrage haben, möchte ich Sie bitten, keine Bewertung "Habe Rückfragen" oder "Frage nicht beantwortet" abzugeben, sondern mir eine Nachfrage zu stellen. Diese beantworte ich natürlich gerne. Vielen Dank.

JACUSTOMER-3kos1d7h- : Schon ok - genau das möchte ich ja auch. Höfeordnung hat sich erledigt. Das ist kein Thema. Mein Vater ist an einer möglichst gerechten Lösung interessiert, aber immer mit dem Ziel, dass der Hof an meinen Bruder geht und lebensfähig bleibt.
Advopro :

Das ist ja auch eine (wie ich zumindest finde) sinnvolle Einstellung.

Advopro :

Ich denke, wenn Sie den Verkehrswert nehmen und die Pacht wie oben beschrieben berücksichtigen, haben Sie schon eine gute und akzeptable Lösung (aus meiner Sicht).

Advopro :

MfG

Advopro :

Dr. Newerla

JACUSTOMER-3kos1d7h- : Was kann ich denn fordern? Um den gesetzlichen Pflichtteil geht es nicht. Da werde ich mehr bekommen. Werde aber auch bei weitem nicht die Hälfte eines etwaigen Verkehrswertes erhalten. Der 'Hof' verfügt über ca. 300 Quadratmeter Wohnfläche und 15 Hektar. Ca. 10.000€ Pachteinnahmen pro Jahr vor Steuern.
JACUSTOMER-3kos1d7h- : Sind da 10-12 Pachten angemessen?
JACUSTOMER-3kos1d7h- : Fast alles ist renoviert und gut im Schuss
JACUSTOMER-3kos1d7h- : Gut, dass werden sie mir auch nicht beantworten können. Trotzdem Danke für die Hilfe
Advopro :

Entschuldigen Sie bitte die Verzögerung.

Advopro :

Doch, ich kann Ihnen zu den Pachten noch etwas sagen (das hatte ich ja weiter oben schon getan).

Advopro :

Hier kommt es darauf an ,wie lange der Pachtvertrag läuft. Läuft er noch 3 Jahre, denn könnten diese 3 Jahre zu Grunde gelegt werden.

Advopro :

Läuft der Vertrag aber unbefristet, dann müsste man die Anzahl der Jahre so bestimmen, dass man die Differen an Jahren zwischen dem tatsächlichen Lebensalter des Pächters und seienr statistischen Lebenserwartung nimmt.

Advopro :

Ich hoffe Ihnen geholfen zu haben

Mit freundlichem Gruß

Dr. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Advopro :

Bitte hinterlassen Sie noch kurz eine Bewertung für mich.

Experte:  Advopro hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben,dann möchte ich Ihnen gerne darauf antworten.

Ansonsten wäre es nett, wenn Sie mir kurz eine Bewertung hinterlassen könnten. Erst durch eine neutrale (Frage beantwortet) Bewertung (aufwärts) erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.

Bislang haben Sie mich noch nicht bezahlt, sondern lediglich eine Anzahlung geleistet. Diese wird erst durch eine entsprechende Bewertung für die Bezahlung (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken also Frage beantwortet, Informativ und hilfreich oder Toller Service) des Experten (hier also mich) freigegeben.


Mit freundlichem Gruß

Dr. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    576
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    576
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1927
    Fachanwalt f. Familienrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1018
    Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    374
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    327
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RAKRoth/2010-09-09_105153_Foto0803a.JPG Avatar von RAKRoth

    RAKRoth

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    208
    zertifizierter Testamentsvollstrecker
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HS/hsvrechtsanwaelte/2011-8-10_5588_passbilddaniel104539mittel.64x64.jpg Avatar von hsvrechtsanwaelte

    hsvrechtsanwaelte

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    131
    Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht