So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 26591
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

guten tag mein vater ist vor einiger zeit verstorben

Kundenfrage

guten tag mein vater ist vor einiger zeit verstorben ich habe meine mutter gestern auf mein Pflichtteil angesprochen antwort..ich habe nichts. ich weis aber das was da ist . ich war vor längerer zeit mit ihr auf der bank . wegen Unterschrift fals ihr auch mai was zustosen sollte damit ich als sohn sie beerdigen kann.meine frage an sie.was kann ich tun in dieser Sache danke
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Als Pflichtteilsberechtigter haben Sie gegen Ihre Mutter einen Auskunftsanspruch nach § 2314 BGB.

Das bedeutet, Ihre Mutter muss über den gesamten Bestand des Nachlasses Auskunft erteilen. Also über alle Konten und Gegenstände, über alles Grundeigentum, welches zum Zeitpunkt des Erbfalls vorhanden war.

Sie haben dabei einen Anspruch darauf, dass Ihre Mutter hierzu einen Notar aufsucht und dort ein Bestandsverzeichnis über den Nachlass anfertigen lässt (§ 260 BGB) und dir Richtigkeit des Verzeichnisses an Eides statt versichert.

Im Rahmen dieses Verzeichnisses haben Sie auch einen Anspruch darauf, dass Ihnen Ihre Mutter auch den Wert der einzelnen Gegenstände mitteilt.

Wenn Ihre Mutter also behauptet, dass nichts da war sollten Sie sie auffordern ein Bestandsverzeichnis beim Notar erstellen zu lassen und die Richtigkeit dieses Verzeichnisses an Eides statt zu versichern.

Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.


Ansonsten fragen Sie gerne nach!



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?