So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 602
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren,mein Vater verstarb im März

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Vater verstarb im März 2014. Als meine Mutter den Erbschein beantragen wollte gab es Probleme. Mein Vater hat aus erster Ehe zwei Kinder, zu denen wir gar keinen Kontakt haben. Mein Vater besaß ein Sparbuch, welches nur auf seinen Namen ausgestellt ist. Weder das Nachlassgericht, noch ein Anwalt noch ein Notar können ( angeblich) nicht meiner Mutter helfen. Sie müsse in jedem Fall die Geburtsurkunden der zwei Kinder aus erster Ehe meines Vaters vorlegen. Meine Mutter hat nun schon die Adressen der Kinder ausfindig gemacht. Beide sind aber nicht bereit, ihr die Geburtsurkunden zu überlassen, oder eventuell selbst beim Notar zu erscheinen. Trotz vorgelegter Daten kann keiner weder Nachlassgericht, noch Notar, noch Anwalt meiner Mutter helfen. Es muß doch irgendeinen Weg geben, um die Nachlassenschaft sauber zu bereinigen. Haben Sie einen Rat für uns? Mit freundlichen Grüßen xxx

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich möchte Ihnen zuerst mein aufrichtiges Beileid aussprechen.

Erlauben Sie mir nachzufragen, ob Ihnen und Ihrer Mutter die Geburtsorte der beiden weiteren Kinder bekannt sind?

Sodann komme ich auf die Beratung zurück.