So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16933
Erfahrung:  Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, mein unverheirateter, kinderloser Bruder verstarb

Kundenfrage

Guten Tag, mein unverheirateter, kinderloser Bruder verstarb 2012. Es gibt 8 Erben. Möchte Auskunft der Sparkasse über die Kontobewegungen der letzten 1,5 Jahre vor seinem Tod. Sparkasse verlangt Geld von mir, eine Abbuchung der Kosten sei über das Nachlasskonto nicht möglich. Die Kontoauszüge würden jedem Miterben zugeschickt. Kann ich Auskunft von der Sparkasse für diesen Zeitraum und die Abbuchung der Kosten vom Nachlasskto. verlangen? Wenn ja, worauf kann ich mich beziehen?
Eine Nichte, die eine der wenigen war, mit der mein Bruder noch regelmäßigen Kontakt pflegte, behauptet, ein Sparbuch mit einer höheren Summe von ihm schon vor Jahren auf den Todesfall geschenkt bekommen zu haben und besitzt dieses Sparbuch auch. Zwischen dem Todeszeitpunkt und Beginn der (von der Nichte) veranlassten Nachlasspflege liegt ein Zeitraum von 1 Monat, in der nur die Nichte einen Hausschlüssel besaß.
Außerdem sei es seine Absicht (lt. Nichte) nach einem Krankenhausaufenthalt wegen schwerer Erkrankung gewesen, sie zur Alleinerbin zu machen, ein (lt. Nichte ) anberaumter Notartermin sei wegen Todes des Erblassers nicht zustande gekommen. Es gibt nichts Schriftliches in irgendeiner Form. Lediglich der Verlobte der Nichte wird als Zeuge für alles benannt.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei Just Answer, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte

Ein Testament hat zwingend schriftlich zu sein, entweder notarielle Form,oder aber handschriftlich und unterschrieben.

Ist es das nicht, ist es formungültig.

Da nutzt auch ein Zeuge nichts und auch, dass ein Notartermin geplant war nutzt nichts.



Auch mit dem Sparbuch ist Vorsicht geboten.

Zwar hat die Nichte das in ihrem Besitz. Sie hatte aber Zutritt zur Wohnung und kann gerade nicht nachweisen, dass es ihr geschenkt wurde.

Die Sparkasse wird der Nichte das Guthaben nicht auszahlen.




Sie können Auskunft von der Sparkasse in dem Ausmass verlangen, wie das auch der Bruder gekonnt hätte.

Das ergibt sich aus $ 1967 BGB wonach der Erbe in alle Rechte und Pflichten des Erblassers eintritt.


Begrenzt wird dieses Recht durch die allegemeinen Gechäftsbedingungen der Bank, an die sich auch Ihr Bruder zu halten gehabt hätte.


Sie können also die Kontoauszüge verlangen, müssen dafür aber bezahlen





Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen


Bitte fragen Sie sehr gerne nach


wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung

danke
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, haben Sie noch Fragen? Kann ich Ihnen in irgendeiner Weise noch behilflich sein? Sehr gerne! Wenn ich helfen konnte , bitte ich höflich um positive Bewertung. Vielen Dank




Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geeehrter Ratsuchender, leider haben Sie mich bis jetzt noch nicht positiv bewertet.Ich würde sehr gerne die Beratung abschliessen und dafür vergütet werden.Dafür brauche ich ihre Rückmeldung, was denn an meiner Antwort noch fehlt. Es kann auch sein, dass ich Ihre Nachfragen nicht bekommen habe. Ich würde dann bitten, Ihre Fragen hier noch einmal zu stellen, damit ich sie beantworten kann.Vielen Dank für Ihr Verständnis.