So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  Fachanwalt f. Familienrecht
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Gibt es eine Chance, sein Erbe einzuklagen, wenn man von der

Kundenfrage

Gibt es eine Chance, sein Erbe einzuklagen, wenn man von der neuen Frau seines Vaters ueber das Erbe belogen wurde? Mein Vater starb 2007, ich war bei der Beerdigung. Laut dem, was mir zu Ohren gekommen ist, faellt das Erbe weit hoeher aus, als mir glaubhaft gemacht wurde. Muss ich dies ueberhaupt einklagen, oder ist die Frau nicht sogar verpflichted, mich ueber die genaue Hoehe zu informieren?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich muss zunächst nachfragen:

Hatte Ihr Vater eine Testament hinterlassen ? Geht es um Ihren gesetzlichen Erbanspruch oder Ihren Pflichtteil ?

Ist nach dem Tode Ihres Vaters ein Nachlassverzeichnis erstellt worden ?

Ich komme gern auf Ihr Anliegen zurück, wenn Sie mir diese Fragen beantwortet haben.

Vielen Dank.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich weiss weder von einem Nachlassverzeichnis noch von einem Testament, noch wo man so etwas herausfindet.


ich denke, es wuerde sich um einen gesetzlichen Erbanspruch handeln, bin mir aber keineswegs sicher.


 


 

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Zunächst sollten Sie zum Nachlassgericht am letzten Wohnort Ihres Vaters Kontakt aufnehmen,um in Erfahrung zu bringen, ob hier ein Erbschein nach Ihrem Vater beantragt worden ist. Aus diesem können Sie Ihre Erbquote entnehmen.

Die Witwe ist natürlich verpflichtet, Ihnen Auskunft über den Bestand des Nachlasses zu erteilen. Erteilt sie diese Auskunft nicht freiwillig, so wäre dann aber die Auskunftsklage zu erheben.

Generell besteht die Möglichkeit,dass Sie Ihr Erbe einklagen. Hierbei sollten Sie sich aber von einem Fachanwalt für Erbrecht vertreten lassen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste rechtliche Orientierung verschaffen. Gerne stehe ich bei weiterem Klärungsbedarf zur Verfügung. Über eine abschließende positive Bewertung über die lachenden Smileys freue ich mich.