So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.

raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16817
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo zusammen! Mein Onkel ist leider im Dezember letzten

Kundenfrage

Hallo zusammen!
Mein Onkel ist leider im Dezember letzten Jahres verstorben, ich erfuhr es erst nach seiner Beerdigung im Februar von seiner angeheirateten Frau. Mein Onkel hat keine eigenen Kinder und keine Eltern. Er hat eine Schwester und hatte einen Bruder dessen Tochter ich bin.
Meine Tante hat auch keine Kinder. Da die Frau meines Onkels plötzlich so freundlich wie nie zuvor zu mir ist, hätte ich in diesem Fall gern gewußt, ob sie Angst hat das ich Anspruch auf einen Erbteil habe. Dieses würde ich sehr gerne, nach dieser Nichtnformation zum Tode meines Onkels geltend machen. Wenn ich einen Anspruch habe?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank XXXXX XXXXX Nutzung von Justanswer.

Der Verstorbene hatte eine Frau - haben Sie Kontakt zu ihr?

Ihre Tante ist dann quasi die Schwester des Verstorbenen?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ich habe reservierten Kontakt zu meinem verstorbenem Onkel und zur Schwester meines Onkels habe ich zur Zeit auch keinen Kontakt. Bin aber meines Wissens in der Erbfolge an die Stelle meines Vaters gerutscht, so habe ich es im Erbrecht mal gelernt..?!

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.

Gesetzlich erben die Ehefrau und die Kinder.

Da es keine Kinder gibt, erbt allein die Frau.

Nur wenn es auch keine Frau gäbe, würden weitere Verwandte nachrutschen.

Vorliegend besteht also kein Erbanspruch Ihrerseits - jedenfalls kein gesetzlicher.

Ggf. kann aber ein Erbrecht aus Testament bestehen - aber das weiß man ja leider hier nicht.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Die Ehefrau hat keine leiblichen Kinder meines Onkels und 1 drittel Anspruch auf sein Erbe. Den anderen Teil erben die Geschwister. Da es weder Kinder noch Eltern gibt, aber zwei Geschwister. Mein Vater als Bruder war gestorben, sodaß ich an die Erbfolge rutsche. Muß ich mich an einen Anwalt oder Notar wenden? Wie lange habe ich Zeit eine Erbschaft zu beantragen.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.


Ich teile Ihre Auffassung nicht - jedenfalls sehe ich derzeit die Anspruchsgrundlage nicht.

Aber unterstellt, dies sei korrekt, dann erbt die Frau 50 % und Sie aufgrund des "Nachrutschens" auch 25 %.

Das Erbe muss nicht angemeldet werden. Sie haben 3 Jahre Zeit - Verjährung - das Erbe bei der Frau einzufordern, da ja davon auszugehen ist, dass sie alles verwaltet.

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    588
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    588
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1941
    Fachanwalt f. Familienrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1096
    Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    374
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    332
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    180
    Praktische anwaltliche Erfahrung im Bereich des Erbrechts
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HS/hsvrechtsanwaelte/2011-8-10_5588_passbilddaniel104539mittel.64x64.jpg Avatar von hsvrechtsanwaelte

    hsvrechtsanwaelte

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    134
    Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht