So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

wie formuliere ich eine Schenkung mit Verzicht auf Erbe?

Kundenfrage

wie formuliere ich eine Schenkung mit Verzicht auf Erbe?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Was genau soll denn gemacht werden?

Sie wollen jemandem etwas schenken als vorweggenommenes Erbe?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Die Schenkung besteht aus Bargeld zur Existenzgründung. Der Beschenkte soll im Gegenzug auf sein Erbteil verzichten.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hat der Beschenkte denn ein gesetzliches Erbrecht und damit einen Pflichtteil?

In welchem familiären Verhältnis stehen Sie also zu dem Beschenkten?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Bei dem Beschenkten handelt es sich um meinen Stiefsohn. Unseres Wissens nach hat er einen Pflichtteilanspruch. Allerdings läuft unser Geschäft, das ich vor der Eheschließung eröffnet habe, auf meinen Namen.


 

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Nein, Ihr Stiefsohn hat kein Erbrecht an Ihnen.

Nur leibliche Kinder - vom Gesetz Abkömmlinge genannt - haben ein Erbrecht.

Insoweit muss man auch keine Regelung treffen, dass es sich um ein vorweggenommenes Erbe handelt, weil dem nicht so ist.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht