So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.
rebuero24
rebuero24, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 3160
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt und Mediator im Erbrecht
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
rebuero24 ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Frage zu Erbrecht. Unzwar ist meine Großmutter

Kundenfrage

Hallo, ich habe eine Frage zu Erbrecht. Unzwar ist meine Großmutter vor zwei Wochen verstorben und ihre Mietwohnung wurde noch nicht gekündigt. Ich bin ihr Enkel und würde gerne ihre Wohnung und ihren Mietvertrag übernehmen. Welche Unterlagen brauche ich dafür? Muss ich die Wohnung vorher kündigen und einen neuen Mietvertrag machen oder kann ich den bestehenden fortführen? Da ich arbeitslos bin würde das Arbeitsamt die Mietkosten übernehmen. Muss ich da einen zusätzlichen Erbschein vorlegen? Kann das Arbeitsamt die Kostenübernamhe verweigern wenn die Mietobergrenze um 10€ überschritten wird? Oder kann ich dies selber ausgleichen?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller, sind

Sie Erbe geworden?

Gerne antworte ich Ihnen weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich werde nicht mündlich erwähnt. Aber keiner ausser mir hat Interesse an der Wohnung.

Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 3 Jahren.
Vielen Dank.

Es kommt darauf an, wie die Erben die wohnung nutzen wollen und ob diese das überhaupt wollen, denn nach den §§ 563ff. BGB treten diese in den Mietvertrag zunächst ein. Daher wäre diese Frage zu klären.

Ist keiner an einer Forsetzung interessiert, muss das Mietverhältnis zwischen Erben und Vermieter aufgelöst werden, das kann durch einen Aufhebungsvertrag geschehen, wenn Sie anschließend gleich einziehen wollen oder durch Kündigung.

Sie müssen sich dann mit dem Vermieter entsprechend einigen und einen neuen MB abschließen. Besondere Untelagen benötigen Sie hierzu nicht, ggf. fordert der Vermieter Bonitätseinkünfte ein. Mit dem Arbeitsamt sollten sie vorher über die Übernahme und ggf. den selbst zu übernehmenden Teil sprechen.

Konnte ich Ihre Frage zunächst hilfreich beantworten? Gerne können Sie sich weiter an mich wenden. Über Ihre positive Bewertung freue ich mich.

Viele Grüße
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

bitte bewerten Sie meine Antwort positiv (Frage beantwortet – informativ und hilfreich – toller Service) damit die von Ihnen ausgelobte Vergütung gem. den Nutzungsbedingungen freigegeben wird. Da Sie keine weiteren Nachfragen gestellt haben, gehe ich davon aus, dass ich Ihre Frage hilfreich beantwortet habe.

Sollten Sie noch Nachfragen haben oder weitere Informationen benötigen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.