So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16569
Erfahrung:  Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Schönen guten Abend, ich hoffe ich bin hier richtig im Erbrecht.

Kundenfrage

Schönen guten Abend,

ich hoffe ich bin hier richtig im Erbrecht. Meine Mutti hat vor über 20 Jahren 2 Gemälte von ihrer Tante Gerda geschenkt bekommen. (auf dennen sind 4 x Urgroßeltern abgebildet) Die Tante hatte 2 Geschwister. Den Vater meiner Mutter und eine Schwester. Vor 2 _Jahren ist die Tante gestorben. Beim ausräumen der Wohnung hat der Vater meiner Mutter einen Brief gefunden von einer Verwandten der die Bilder vor dem Krieg gehörten, in dem Brief steht das die Bilder aufbewart werden sollen über den Krieg und das wenn die Verwandte stirbt die bilder an Tante , Vater und die weitere Tante Übergehen. Das hat der Vater seine Tochter erzäht und dann war erstmal ruhe. Da die Bilder nun sehr alt sind hat der Vater meiner Mutter ihr jetzt angeboten die Bilder restaurieren zulassen. Meine Mutter hat die Bilder ihren Vater übergeben und nun nach 3 Monaten gefragt was mit den Bildern ist. Worauf er nun antwortet, das er die Bilder bis zu seinem Ableben behalten möchte und sie sie danach wieder bekommen kann.

Meine Frage ist jetzt: Wem gehören die Bilder? Der Vater weiß auch das sie seit über 20 Jahren bei meiner Mutti im besitz sind, er kam 3 - 4 mal im Jahr zu besuch und wusste auch das die Tante sie seiner Tochter gegeben hatte. Ist das rechtens das er sie sich einfach nimmt? Und das unter falschem vorwand??

Danke XXXXX XXXXX für die Antwort.

Miet freundlichen Grüßen
S. Wagner
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage bei Just Answer, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte

Die Bilder gehören Ihrer Mutter denn sie hat sie von der Tante geschenkt bekommen.


Dadurch ist sie Eigentümerin geworden.

Das was die Verwandte über die Bilder geschrieben hat, an wen die Bilder übergehen sollen hat keine Bedeutung .

Denn Ihre Mutter hat die Bilder auf jeden Fall von der Tante gutgläubig erworben.

Von dem Brief wusste Ihre Mutter ja nichts


Damit ist die Mutter auf jeden Fall Eigentümerin, und der Vater hat kein Recht, ihr die Bilder vorzuenthalten



ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen


bitte fragen Sie gerne nach


wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung

vielen Dank
ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Wenn er sie jetzt nicht mehr raus rücken möchte wie kann man vorgehen?


 


Und meine Mutti ist eine ruhige zurückhaltende Frau, möchte keinen Stress. Wie könnte man im Notfall klären das sie nach seinen ableben wirklich an sie zurück gehen?

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


man solte ihm erst einmal die Rechtslage erklären


wenn er sie dann immer noch nicht herausgibt bleibt nur die Klage
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Also der gang zum Rechtsanwalt oder Polizei? Blöde Frage aber wir haben sowas noch nie gemacht. Und wie sieht es aus wenn meine Mutti der Sache zustimmt das die Bilder ihr Vater bis zum Ableben behält, reicht da ein Schreiben in dem steht das die Bilder meiner Mutti gehören und nach dem Tot wieder an sie zurück gehen. Dieses schreiben wird von meiner mutti, ihrem Vater und dessen Frau (nicht dir Mutter meiner Mutti) Unterschreieben. Hätte das vor Gericht güldikeit sollte die Frau sie dann doch nicht zurückgeben?

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

am besten erst einmal die Rechtslage erklären, so wie ich dss geschrieben habe.

Dann zum Rechtsanwalt.

Der Vater sollte wenn dann mit der Mutter einen Vertrag machen, dass er die Bilder bis zu seinem Tod geliehen bekommt

Den setzen beide schriftlich auf und unterschreiben ihn dann

Dann kann sie die Bilder wieder zurückfordern, wenn er gestorben ist

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht