So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 26201
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

HalloBesteht eine möglichkeit eine frühzeitige Vererbung

Kundenfrage

Hallo
Besteht eine möglichkeit eine frühzeitige Vererbung unter bestimmten umständen Rückgängig zu machen ? Habe das Haus meinem Shon vor zwei Jahren Überschrieben aber es sind bestimmte Dinge basiert und somit bereühe Ich es . Leider !!
Mfg Büchele Willi
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Darf ich Sie fragen:

Erfolgte die Übertragung ohne Gegenleistung (also eine Schenkung)?

Was ist genau vorgefallen?

Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ja schenkung aber mit Ratenzahlung einer Hypodek die ich bis jetzt bezahlt habe !!! ab 1. 9. müsste er weiter bezahlen.


Jedoch kümmert er sich um garnichts ich wollte immer ein miteinander aber er und seine Frau haben sehr oft Alkohol im Kopf und das ganze 6 Tage in der Woche und das immer mit 5 bis 7 Kummpels von ihnen !!! Sie kümmern sich um nichts !!!!


mfg Willi

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Nachricht.

Ist denn der Sohn gegen Sie tätig geworden?

Hat er Sie beleidigt?


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Nein tätig ist er nicht geworden, beleidigt auch nicht aber man kann mit Ihm nicht vernünftig Reden, ich bekam zur Antwort hier tu ich was ich will, ich bin 35 Jahre und lasse mir von dir nichts sagen. Es ist seid längerer Zeit einfach nicht mehr schön, lt.Vertrag habe ich ein Wohnrecht auf Lebzeiten. Aber zu sagen habe ich nichts mehr.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Nachricht.

Bei der Überlassung handelt es sich um eine sogenannte gemischte Schenkung.

Eine solche Schenkung können Sie widerrufen wenn sich der Sohn des groben Undanks Ihnen gegenüber schuldig gemacht hat, § 530 BGB.

Nach Ansicht des BGH setzt dies ein Verhalten voraus welches einen einen Mangel an Dankbarkeit erkennen lässt (BGH NJW 2002, 1046; NJW 2000, 3201.

Dazu zählen Beleidigungen, Tätitlichkeiten Ihnen gegenüber, ungerechtfertigte Strafanzeigen und so weiter.

Weiterhin können Sie auch dann von dem Überlassungsvertrag zurücktreten, wenn der Sohn Verpflichtungen aus diesem Vertrag nicht erfüllt, also wenn er Ihnen das Wohnrecht nicht einräumt oder aber wenn er die im Vertrag vereinbarten Ratenzahlungen nicht oder nicht pünktlich leistet.

Wenn er also ab dem 01.09. die Raten zahlen müsste dies aber nicht oder nicht pünktlich vornimmt, so können Sie vom Überlassungsvertrag zurücktreten.




Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht