So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 26428
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe eine Frage, ich lebe seit 7 Jahren mit

Kundenfrage

Guten Tag,

ich habe eine Frage, ich lebe seit 7 Jahren mit einem Mann zusammen in seinem Haus, er geschieden einen Sohn zu dem er seit über 12 Jahren keinen Kontakt hat.
Nun ist mein Lebensgefährte am Montag verstorben.
Ich hab 7 Jahre lang finanziel so wie mit arbeit das haus mit gehalten.
er zahlte die raten ich den Unterhalt für uns beide.
Seine Eltern leben noch und zwei seiner geschwister und eben der sohn mit Mutter.
muß ich nun aus unserem heim aus ziehen oder habe ich eine chance unser heim weiter bewohnen zu dürfen?


mfg
Andrea brückel
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Zunächst mein Beileid zu Ihrem Verlust.

Darf ich Sie ergänzend fragen:

Haben Sie mit Ihrem Lebensgefährten irgend eine vertragliche Vereinbarung geschlossen (Mietvertrag,..)?

Liegt ein Testament vor?

Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Leider kam er nicht mehr dazu, wir haben umfinanziert und nun der plötzliche tot, für ein testament reichte leider seine zeit nicht mehr

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Der Gesetzgeber hat die nichteheliche Lebensgemeinschaft leider nicht gesetzlich geregelt. Das bedeutet, dass die nichteheliche Lebensgemeinschaft rechtlich absolut unverbindlich ist.

Dies hat einmal zur Folge, dass Sie die Kosten die Sie im Alltag für das Zusammenleben aufgewendet haben nicht zurückbekommen werden (Ausnahme größere Investitionen oder Darlehen) und zum anderen, dass Sie kein Bleiberecht in der Wohnung haben,

Die Erben sind nach § 1922 BGB direkte Rechtsnachfolger Ihres Lebensgefährten geworden und können wie die Eigentümer über das Haus verfügen, also leider von Ihnen auch die Räumung verlangen.

Sie können diesem Verlangen leider nur dann etwas entgegensetzen, wenn Sie einen Vertrag mit Ihrem Lebensgefährten vorweisen können (Mietvertrag, Wohnrecht,...).




Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich positiv zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht