So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 26584
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich besitze die doppelte Staatsbuergerschaft USA und BRD mit

Kundenfrage

Ich besitze die doppelte Staatsbuergerschaft USA und BRD mit dem Hauptwohnsitz in den USA. Ich besitze noch eine Immobilie in der BRD (in der ich in den Sommermonaten wohne) und ich halte bei deutschen Banken Geldbetraege und Wertpapiere.

Was geschieht nach dem Doppelbesteuerungsabkommen im Erbfall? Faellt in der BRD Erbschaftssteuer fuer die Immobilie an und etwa auch auf das Geldvermoegen?

Ernst Hagen
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen:

Haben Sie noch einen Wohnsitz in Deutschland?

Wie lange leben Sie schon in den USA?

Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

ja, wir haben noch einen Wohnsitz (Zweitwohnsitz) in Deutschland.


 


Wir leben permanent in den USA seit 1980.


 


Ernst Hagen

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre freundliche Ergänzung.

Nach § 2 (1) ErbStG tritt die unbeschränkte Steuerpflicht tritt ein, wenn der Erblasser zur Zeit seines Todes oder der Erwerber zur Zeit der Entstehung der Steuer (§ 9) ein Inländer ist, also in Deutschland lebt oder sich (daher meine Frage) sich nicht länger als 5 Jahre im Ausland aufgehalten hat (beziehungsweise Art. 4 (3) DBA Erbschafteuer,als Sonderregelung 10 Jahre).

Somit ist das Deutsche Steuerrecht anwendbar und Ihr gesamtes Weltvermögen unterliegt der Deutschen Erbschaftssteuer, wenn Ihr Erbe Inländer ist.

Ist dies nicht der Fall, so unterliegt allein das Vermögen in Deutschland der Deutschen Erbschaftssteuer (Sowohl die Immobilien, als auch das Geldvermögen).

Das bedeutet:

Ist Ihr Erbe deutscher Inländer, so muss er in Deutschland versteuern, eventuell in USA gezahlte Steuern, werden auf diese Steuer angerechnet (Art. 11 (3) DBA)

Ist der Erbe in den USA wohnhaft, so muss er in USA versteuern und Steuern die er in Deutschland für in Deutschland belegenes Vermögen zahlt werden auf die Steuer angerechnet (Art. 11 (2) DBA).





Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt


Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.


Ansonsten fragen Sie gerne nach!



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt