So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 602
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Mein Vater ist vor 10 Wochen gestorben. Meine Schwester und

Kundenfrage

Mein Vater ist vor 10 Wochen gestorben.
Meine Schwester und ich sind Kinder der 1. Ehefrau.
Meine 2 Brüder eheliche Kinder der 2. Ehefrau (bereits verstorben)
Ein Testament ist vorhanden. Am Freitag startete ich eine Anfrage beim Nachlassgericht.
Die Dame sagte, das Testament wurde eröffnet. Mein beide Stiefbrüder sind die Erben.
Meine Schwester und ich haben keine Niederschrift erhalten. Wieso erfahren wir nichts?
Es ist eh bitter, mein Vater war ein echter Heuchler... und hat sich von mir bis zu seinem letzten Atemzug pflegen lassen. - na ja - egal - vorbei. Nur, dass wir jetzt nichtmal eine Abschrift bekommen sondern erst zu einem spätere Zeitpunkt ist schon heftig.
Vielleich können Sie mir da Auskunft geben. DAnke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 4 Jahren.

RAKRoth :

Sehr geehrter Ratsuchender,

RAKRoth :

vielen Dank für Ihre Anfrage.

RAKRoth :

Sie wurden vom Nachlassgericht nicht benachrichtigt, weil Sie nicht zu den gesetzlichen Pflichtteilsberechtigten gehören.

JACUSTOMER-n3g18oa9- :

Ich bin die Tochter meines Vataer. Warum bin ich kein gesetzlicher Ebe? Auf jeden Fall bin ich doch Pflichtteilsberechtigt.

JACUSTOMER-n3g18oa9- :

WelcheRechte habe ich. Kann ich dasTestament einsehen. Meinen Pfichtteil muss ich doch bekommen - warum bin ich dann nicht gesetzlic Pflichtteilsberechtigt?

RAKRoth :

Bitte sehen Sie mir nach, dass ich den Sachverhalt aufgrund der Formulierung anders gesehen haben. Wenn Sie im Testament nicht bedacht worden sind, haben Sie jedenfalls einen Pflichtteilsanspruch.

RAKRoth :

Das Testament können Sie auch einsehen. Hier sollten Sie einen Kollegen mit der Wahrnehmung Ihrer Interessen beauftragen, der dann Einsicht in die Nachlassakte nehmen kann.

RAKRoth :

Gegenüber den Erben haben Sie einen Auskunftsanspruch.

RAKRoth :

Sehr geehrter Ratsuchender,

RAKRoth :

Sie haben meine Antwort am 13.04.2013 eingesehen. Wenn Sie keine Nachfrage mehr haben, bitte ich darum, meine Antwort positiv zu bewerten.