So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.
rebuero24
rebuero24, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 3098
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt und Mediator im Erbrecht
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
rebuero24 ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Oma ist an Bauchspeicheldrüsenkrebs

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Oma ist an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt und hat nicht mehr lange zu Leben! Ich soll alles erben,meine Mutter hat schon ein lebenslanges Wohnrecht nach dem Tod des Opas geerbt. Da jetzt schon die Situation eskaliert ist öchte ich auf mein Erbe verzichten. Kann ich eine Verzichtserklärung ohne Probleme aufsetzen und bekommt meine Mutter dann alles? Vielen Dank! MfG XXX (Name von Moderation entfernt)

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ein Erbverzicht ist nur im Rahmen der § 2346 ff. BGB möglich. Hierunter versteht man einen Vertrag, der mit dem Erblasser zu schließen ist, also mit der Oma. Verzichten können nur Verwandte. Er muss vor einem Notar geschlossen werden.

Er bezieht sich jedoch nur auf die gesetzlichen Erbansprüche, nicht auf Ansprüche aus dem Testament. D.h. nach dem Erbverzicht könnte der Erblasser Sie trotzdem testamentarisch bedenken.

Unter diesen Bedingungen könnten Sie im vorhinein auf das Erbe verzichten. Nach dem Erbfall können Sie das Erbe ausschlagen.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung und hoffe, Ihnen zunächst hilfreivh geantwortet zu haben und freue mich über Ihre positive Bewertung.

Viele Grüße
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

bitte bewerten Sie meine Antwort positiv (Frage beantwortet – informativ und hilfreich – toller Service) damit die von Ihnen ausgelobte Vergütung gem. den Nutzungsbedingungen freigegeben wird. Da Sie keine weiteren Nachfragen gestellt haben, gehe ich davon aus, dass ich Ihre Frage hilfreich beantwortet habe.

Sollten Sie noch Nachfragen haben oder weitere Informationen benötigen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht