So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.

RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 7690
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Guten Tag,mein Vater hat einen sehr

Kundenfrage

Guten Tag, mein Vater hat einen sehr gut gehenden Familienbetrieb aufgebaut mit 140 Mitarbeitern. Meine Schwester arbeitet als normale Angestellte mit Privilegien in dem Betrieb, mein Bruder wird als Alleinerbe für den Betrieb eingesetzt und arbeitet seit 6 Jahren dort. Ich wohne in einer anderen Stadt, bin jedoch regelmässig präsent und bekannt und respektiert bei der Belegschaft. Der Wunsch meines Vaters ist es, dass mein Bruder und ich zusammen die Firma leiten. Ich habe mich jedoch dagegen entschieden, zumal ich mit meiner Familie in einer Großstadt lebe und nicht umziehen möchte. Auch bin ich sehr erfolgreich und zufrieden in meinem Beruf. Aber ich führe regelmässige Gespräche in Bezug auf die Firma mit meinem Bruder und meinem Vater. Gehe als Begleitung bei Geschäftsessen mit und bin selbstverständlich auf Feiern der Firma anwesend. Auch leitende Angestellte äußerten sich mir gegenüber, dass es gut wäre, wenn ich zusammen mit meinem Bruder an der Spitze wäre. (Mir ist das Talent der Kommunikation gegeben, meinem Bruder nicht.) Bei Problemen werde ich von meiner Familie kontaktiert. Ich hole alle an einen Tisch und leite die Kommunikation. Gestern haben mich meine Eltern gebeten zu kommen, um wieder in der Kommunikation zu helfen. Mein Bruder (dem ich sehr Nahe stehe) und ich haben stundenlang darüber gesprochen wo er steht, was er möchte, was bisher nicht erfüllt wurde (er war bisher nur Geschäftsleiter, kein Geschäftsführer, es gibt einen Angestellten, der mehr verdient als er, er möchte 30% des Betriebes). Seit 2 Jahren versucht er den einen oder anderen Punkt durchzusetzen, was bisher im Sande verlief. Nachdem ich alle an einen Tisch geholt habe, alles erklärt - jede Sicht erläutert habe, konnte mein Bruder alle 3 Punkte "abhaken" und mein Vater fühlte sich nicht in die Ecke gedrängt. Nach diesem sehr erfolgreichen Gespräch für meinen Bruder erwähnte ich ihm gegenüber, das ich mich schon auch frage, was ich eigentlich von der Situation habe (für mich wäre der Verkauf der Firma das Beste, meine Familie und Enkel hätten ausgesorgt...) - ich werde oft um Rat gefragt (von Vater und Bruder) und gerade in der Kommunikation mit den Angestellten bin ich diejenige, die das Vertrauen der Belegschaft hat. Ich arbeite als Produktionsleiterin beim Werbefilm - in dieser Branche kann man nicht bis 63 arbeiten. Ich bin nun 40, erfolgreich und zufrieden mit meiner jetzigen Situation - aber was ist, wenn ich in 10 Jahren nicht mehr gebucht werden sollte - muss ich mir dann Sorgen machen? Mein Bruder antwortete, ich sollte mich dann doch um eine Altersvorsorge kümmern. Und - es gibt momentan keinen Bedarf für mich. Das hat mir doch gezeigt, dass ich mich um meine eigenen Belange kümmern muss. Was habe ich für Rechte? Mein Vater hat uns 3 Kindern je 250.000,00 EUR vor 10 Jahren als Voraberbe ausgezahlt. Dieses Vermögen ist als Darlehen in der Firma und wird jährlich mit 4% verzinst. Ich möchte schriftlich eine Zusicherung, dass für mich immer ein Arbeitsplatz zur Verfügung steht (egal ob "Bedarf" ist oder nicht). Dass auch meine Kinder diese Möglichkeit haben (nicht, dass zB bei dem Wunsch einer Ausbildung in dem Betrieb zu machen es heißt "es gibt keinen Bedarf"). Ich möchte einen Prozentsatz der Firma, denn ich bin ein nicht unwichtiger Teil des Familienbetriebes. Die Firma hat einen Millionenumsatz jedes Jahr. Sie ist auf dem modernsten Stand, es gibt keinen Investitionsrückstau...Was steht mir gesetzlich zu? Was gibt es für Möglichkeiten? (Beratervertrag, Sicherheit, 10% Anteil der Firma - Bei einem Verkauf, klare 1/3 Regelung?) Ich freue mich sehr über eine Antwort. Mit freundlichen Grüßen, xxxxxxxxxx

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 3 Jahren.

RASchroeter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,


 


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

RASchroeter :

Es handelt sich um eine spannende wie komplexe Frage, die nicht rein juristisch zu lösen ist.

RASchroeter :

Aus Ihren Angaben ergeben sich folgende zu klärende Punkte:

- Arbeitsplatzzusicherung für Sie
- Arbeits- und Ausbildungszuscherung für Ihre Kinder
- Firmenanteil als vorweggenommene Erbfolge (Beratervertrag, Sicherheit, Anteil)

RASchroeter :

Eine Arbeitsplatz- und Ausbildungszusicherung läßt sich vertraglich regeln. Hierbei wäre ein möglicher Verzicht bei einem Verkauf zu erwägen.

RASchroeter :

Die wertmäßige Sicherung Ihres Firmenanteils ist aufgrund des Firmenkonstruktes schwierig, da keine Anteile an der Firma bestehen, die übertragbar sind.

RASchroeter :

Im Erbfalle fällt das Unternehmen komplett in den Nachlass. Die Erben müßten sich dann auseinandersetzen, wie oder wer das Unternehmen fortsetzt.

RASchroeter :

Ich denke die einfachste Lösung wäre das Unternehmen in eine Kapitalgesellschaft (nach vorheriger steuerlicher) Prüfung umzuorganisieren. Bei einer Kapitalgesellschaften könnten die Anteil entsprechend den Vorstellung, wenn der Inhaber mitspielt, jeweils 1/3 Weise aufgeteilt werden. Sie und Ihre Schwester könnten als Gesellschafter funguieren, während Ihr Bruder über seine Gesellschafterstellung hinaus auch Geschäftsführer sein.

Der leitende Angestellte könnte ebenfalls mit einer geringem Anteil an die Firma gebunden werden. Wichtig ist, dass Sie einen Anteil von über 25 % an dem Unternehmen behalten.

RASchroeter :

Als Gesellschafter könnten Sie die strategischen Geschicke des Unternehmens weiter mitgestalten. Ihre Firmenanteil wäre für die Zukunft gesichert. Die operative Geschäftsführung unterliegt dann Ihrem Bruder, während Sie über einen Beratervertrag auf Kommunikationseben zur Verfügung stehen.

RASchroeter :

Hierbei müßte Ihr Vater nach einer steuerlichen Beratung an eine Umfirmierung denken und dann die Anteile im Einvernehmen mit Ihrem Vater aufteilen.

RASchroeter :

Gerne stehe ich für eine weitere Ausarbeitung zur Verfügung, wenn Sie aufbauend auf meine Ausführung weitergehende Ideen haben.

RASchroeter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und wäre für eine positive Bewertung dankbar.

Viele Grüße

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und wäre für eine positive Bewertung dankbar.

Viele Grüße

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    576
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    576
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1927
    Fachanwalt f. Familienrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1018
    Seit 20 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    374
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    327
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RAKRoth/2010-09-09_105153_Foto0803a.JPG Avatar von RAKRoth

    RAKRoth

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    208
    zertifizierter Testamentsvollstrecker
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HS/hsvrechtsanwaelte/2011-8-10_5588_passbilddaniel104539mittel.64x64.jpg Avatar von hsvrechtsanwaelte

    hsvrechtsanwaelte

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    131
    Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht