So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  Fachanwalt f. Familienrecht
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren,unsere

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, unsere Mutter ist am 28.11.1995 verstorben, keiner von uns(Schwester und ich)hat sich seinen Anteil auszahlen lassen. Doch leider ist es im letztem Jahr zu Streitigkeiten gekommen, meine Schwester hat es geschafft unseren Vater so zu beeinflussen, dass ernur noch das tut was sie sagt, was dazu geführt hat, dass der Kontakt zwischen meinem Vater und mir abgebrochen wurde. Mein Vater besaß bie vor ca.2 Monaten ein Mehrfamilienhaus, welches gegen meinen Willen unter Wert verkauft wurde( rein zufällig an die Tochter meiner Schwester). Es gibt ein Testament wo sich beide Elternteile gegenseitig als Erben einsetzen und nach versterben des Letztlebenden beide Kinder zu gleichen Teilen erben. Nur jetzt ist es so, das meine Schwester das Erbe aushöhlt, es wird natürlich alles von meinem Vater genehmigt, weil alles was sie sagt ist richtig.Sie ist die Gute, ich bin der Böse,nur ich weiß nicht warum, es gab von meiner Seite keine Beleidigung noch Androhung von Gewalt. Mehrere versuche mit Beiden zureden sind gescheitert. Ich habe das gefühl, dass ich um mein Erbeteil gebracht werden soll, ich will nur das was mir zusteht. Gibt es überhaupt eine Chance solange mein Vater lebt? Mit freundlichen Grüßen xxxxxxxxxx xxxx XXXXXXXXXXX

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.

Tobias Rösemeier :

Leider können Sie zu Lebzeiten nicht verhindern, dass Ihr Vater das Erbe aushöhlt, indem er sein Vermögen veräußert.

Tobias Rösemeier :

Verkauft er allerdings das Vermögen unter Wert, so liegt hier eine Teilschenkung vor, die dann in Ihrem Fall bei Eintritt des Erbfalles Pflichtteilsergänzungsansprüche auslöst.

Tobias Rösemeier :

Haben Sie denn Rückfragen? Gerne beantworte ich Ihnen diese. Eine negative Bewertung abzugeben, ohne eine Rückfrage zu stellen, halte ich nicht für gerechtfertigt.