So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 1708
Erfahrung:  Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

Herr X hatte mit seiner ersten Ehefrau ein Testament geschrieben,

Kundenfrage

Herr X hatte mit seiner ersten Ehefrau ein Testament geschrieben, in dem bei Tod eines Ehegatten der überlebende Ehegatte in die Nachfolge tritt und die 5 Kinder aus dieser Ehe erst erben, wenn der letzt Lebende verstirbt. Die erste Ehefrau ist in 1991 verstorben.
In 2000 hat der Herr X meine Mutter geheiratet. Zu diesem Zeitpunkt hatte Herr X noch Grundvermögen welches er in 2003 veräußerte. Nun ist im Januar 2013 Herr X verstorben und Herr X hat kein neues Testament erstellt. Die Kinder aus erste Ehe fordern von meiner Mutter ihren Erbteil aus dem Testament mit der ersten Ehefrau. Heute kam ein Schreiben von einem Rechtsanwalt, in dem eine Vermögensübersicht / Vermögensbestand angefordert wird (Grundvermögen, Barvermögen, Hausrat etc.). Wir sind etwas überfordert.

Ist das in der 2. Ehe erworbene Geschirr an die Kinder zu übergeben, weil es evtl. mit dem Ertrag aus dem Verkauf der Grundstücke erworben worden ist?
Heißt das, dass meine Mutter nachweisen muss, welche Gegenstände Sie in die Ehe mit eingebracht hat, damit sie diese behalten kann?
Kann meine Mutter eine Nachlasssicherung beantragen damit ihr nicht vorgeworfen werden kann, sie würde Vermögensgegenstände/Gelder unterschlagen? Wie und wo macht man das?

Was sollen wir tun?

Ist in dem Verzeichnis das Vermögen
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 4 Jahren.

hsvrechtsanwaelte :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte:

hsvrechtsanwaelte :

Ihre Mutter muss nur dann als Miterbin Auskunft über die Erbschaft erteilen, falls Sie Erbschaftsbesitzerin ist.

hsvrechtsanwaelte :

Wohnt Sie noch in der ehelichen Wohnung/Haus und hat Sie Kontovollmacht(en)?

JACUSTOMER-janyfm0i- :

Sie wohnt noch in der Wohnung und besitz Kontovillmacht, wie auch eine Tochter des Verstorbenen.

hsvrechtsanwaelte :

In Ordnung, dann muss Sie Auskunft erteilen, außer über das Konto jedenfalls gegenüber der Tochter, die ebenfalls eine Kontovollmacht besitzt, den anderen darüber dagegen schon.

JACUSTOMER-janyfm0i- :

Was ist mit den Gegenständen, die Sie in die Ehe mit eingebracht hat?

hsvrechtsanwaelte :

Der Erbschaftsbesitzer ist verpflichtet, dem Erben über den Bestand der Erbschaft und über den Verbleib der Erbschaftsgegenstände Auskunft zu erteilen.

hsvrechtsanwaelte :

Bei der Zugewinngemeinschaft verbleibt das Eigentum an den mit in die Ehe eingebrachten Gegenständen bei Ihrer Mutter.

JACUSTOMER-janyfm0i- :

Was ist eine Nachlassicherung und wer veranlasst diese

hsvrechtsanwaelte :

Bis zur Annahme der Erbschaft hat das Nachlassgericht für die Sicherung des Nachlasses zu sorgen, soweit ein Bedürfnis besteht.

hsvrechtsanwaelte :

Dieses kann aber auch beantragt werden beim Nachlassgericht - dort, wo der Erblasser seinen letzten Wohnsitz hatte.

JACUSTOMER-janyfm0i- :

Das heißt auch meine Mutter könnte diese beantragen? Wie ist Sicherung

JACUSTOMER-janyfm0i- :

Dass heißt auch meine Mutter könnte diese beantragen?

hsvrechtsanwaelte :

Das Nachlassgericht kann insbesondere die Anlegung von Siegeln, die Hinterlegung von Geld, Wertpapieren und Kostbarkeiten sowie die Aufnahme eines Nachlassverzeichnisses anordnen und für denjenigen, welcher Erbe wird, einen Pfleger (Nachlasspfleger) bestellen.

JACUSTOMER-janyfm0i- :

Ist dieses Nachlassverzeichnis mit der Anforderung des Rechtsanwaltes zu vergleichen?

hsvrechtsanwaelte :

Die Nachlassverwaltung ist als Sonderfall der Nachlasspflegschaft von dem Nachlassgericht anzuordnen, wenn der Erbe/die Erben die Anordnung beantragt/-en. Besonders bei unübersichtlichen Nachlassen wäre dieses zur Trennung von dem Vermögen Ihrer Mutter und des Verstorbenen durchaus denkbar.

hsvrechtsanwaelte :

Ja, genau, ein Nachlassverzeichnis enthält alle Aktiva und Passiva.

JACUSTOMER-janyfm0i- :

Wird der Nachlass getrennt in die zeiträume vor der 2.Ehe und aus der 2.Ehe?

hsvrechtsanwaelte :

Ja, das wäre so zu handhaben.

JACUSTOMER-janyfm0i- :

Das Vermögen war vor der Ehe mit meiner Mutter größer als zum Zeitpunkt des Todes. Können die Kinder von meiner Mutter nun deshalb mehr fordern als an Vermögen noch vorhanden ist?

hsvrechtsanwaelte :

Das müsste man anhand des Testaments prüfen. Ausgleichsansprüche sind nicht per se ausgeschlossen.

hsvrechtsanwaelte :

Es sollte ggf. erwogen werden, aus Gründen der "Waffengleichheit" auch einen Anwalt zu nehmen.

JACUSTOMER-janyfm0i- :

Oh weh, ich seh da schlimmes auf uns zu kommen. Wir wohnen 100 km auseinander und sie ist geh behindert." Waffengleichheit" - woher bekomme ich einen guten Anwalt für meine Mutter.

JACUSTOMER-janyfm0i- :

Gibt es ein Verzeichnis für Fachanwälte im Erbrecht?

hsvrechtsanwaelte :

Den können Sie im Internet leicht finden, indem Sie an ihrem Wohnort nach einem (Fach-)Anwalt für Erbrecht" suchen, über eine Suchmaschine.

JACUSTOMER-janyfm0i- :

O.K. Aufgrund des Verhaltens der Kinder werden immer neue Fragen kommen und ich denke wir werden einen Anwalt einschalten müssen. Vielen Dank für ihre Informationen. Sie haben mir einiges erklären können, beantwortet und schon mal weiter geholfen. Herzlichen Dank.

hsvrechtsanwaelte :

Gern geschehen und vielen Dank für Ihre Bewertung. Ich wünsche Ihnen alles Gute.

JACUSTOMER-janyfm0i- :

Danke

Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

falls Sie keine Nachfragen mehr haben, bedanke ich mich für Ihre Bewertung, wodurch meine Arbeit bezahlt würde.
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

haben Sie noch irgendwelche Nachfragen?

Ansonsten bitte ich höflich darum, meine Antwort zu bewerten, wodurch meine Arbeit bezahlt würde. Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht