So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 1730
Erfahrung:  Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

Hallo zusammen, ich habe eine Frage wegen unserer Erbschaftsangelegenheit,

Kundenfrage

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage wegen unserer Erbschaftsangelegenheit, es ist 1993 eine Erbengemeinschaft entstanden mit 4 Beteiligten, bereits im Jahr 2008 wurde heir vom Landgericht das Landw. anwesen im Rahmen einer Hofzuweisunge einen der 4 Beteiligten zugesprochen worden damit sollte die Erbengemeinschaft abgewickelt sein.

jetzt haben wir eine Vermächtnisforderung als Mahnbescheid bekommen und sollten an einem Beteiigten der Erbengemeinschaft einen Relativen hohen Betrag als Vermächtnisforderung zahlen, ausserdem sei angeblich jetzt am Amtsgericht im Nachhinein ein Testament der Verstorbenen hervorgegangen, aber vorher war keines Vorhanden bis zur Hofzuweisung.

Wie sollten wir uns jetzt mit der Forderung des Vermächtnisanspruches weiter verhalten, denn wir haben vorher keine schriftliche Aufforderung dazu erhalten sonder nur den Mahnbescheid.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 4 Jahren.

hsvrechtsanwaelte :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte:

hsvrechtsanwaelte :

Ich rate dazu, Widerspruch gegen den Mahnbescheid vorsorglich einzureichen und Einsicht in das Testament zu nehmen.

hsvrechtsanwaelte :

Allerdings wäre zu erwägen, den Widerspruch nur auf die Kosten des Verfahrens zu beschränken, weil Sie nicht Anlass dazu gegeben haben, dass man gegen Sie vorgeht, denn man hat Sie zuvor angemahnt. Um welche Summe geht es denn?

JACUSTOMER-tm0gaqrr- : Zuvor ist keine Rechnung und Forderung bisher Erschienen, sonder lediglich nur der Mahnbescheid in Höhe von ca. 15000 €uro incl. der Gebühren und Anwaltskosten der Gegnerischen Partei, wobei der Antragsgegner schriftlich und Tel. absolut nicht erreichbar.
hsvrechtsanwaelte :

Da es um eine Summe von über 5.000,- € geht, müsste die Sache später vor dem Landgericht verhandelt werden, wo für beide Parteien Anwaltszwang herrscht. Dann würde ich schon jetzt sofort einen Anwalt beauftragen, auch aus Gründen der Waffengleichheit, weil die andere Seite schon einen Anwalt hat.

hsvrechtsanwaelte :

Falls Sie keine Nachfragen haben, bitte ich höflich um Ihre Bewertung.

JACUSTOMER-tm0gaqrr- : Das würde im Klartext bedeuten, das der Wiederspruch bereits von einen Anwalt erstellt werden sollte, ausserdem stellt sich hier die Frage da keine Schriftliche Forderung gegen uns vorliegt sondern nur ein Mahnbescheid der am 27.12 erstellt worden ist und erst am 08.01.2013 bei uns zugestellt worden ist, lt. Recherchen im Internet habe ich zum Thema Vermächtnisanspruch gelesen, das hier das Verjährungsrecht zum 31.12.2012 geändert worden ist und die Forderungen die bereits vor 2010 aus dem Fall stammen Tod der Verstorbenen war bereits 1993 demnach müsste die Vermächtnisforderung bereits Verjährt sein.
hsvrechtsanwaelte :

Ja, ein Anwalt sollte schon jetzt beauftragt werden.

hsvrechtsanwaelte :

Nach der jüngsten Erbrechtsreform verjähren alle zu diesem
Zeitpunkt noch nicht verjährten Vermächtnisse in drei Jahren ab dem 01.01.2010; vorher galt eine dreißig-jährige Verjährung. DIeses und alles andere sollte anwaltlich geprüft werden.

hsvrechtsanwaelte :

Falls Sie keine Nachfragen haben, bitte ich höflich um Ihre Bewertung.

Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

falls Sie keine Nachfragen mehr haben sollten, erbitte ich höflich Ihre Bewertung, wodurch meine Arbeit bezahlt würde. Vielen Dank.
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

falls Sie keine Nachfragen mehr haben sollten, erbitte ich höflich Ihre Bewertung, wodurch meine Arbeit bezahlt würde. Vielen Dank.