So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  Fachanwalt f. Familienrecht
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Mein Bruder hat sich vor ca. 25 Jaren von seinen Eltern und

Kundenfrage

Mein Bruder hat sich vor ca. 25 Jaren von seinen Eltern und auch von mir, seiner Schwester, losgesagt. Selbst nach der Nachricht, dass unsere Mutter verstorben war, erfolgte keine Reaktion. Mein Vater (fast 93 Jahre) möchte mir jetzt sein kleines Wohnhäuschen vererben. Meine Frage an Sie, ist das möglich ? Was muß er oder ich tun ? Was passiert mit dem Haus, wenn mein Vater vprher sterben würde und ich meinen Bruder nicht erreiche ? vielen Dank
XXX (Name von Moderation entfernt)

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, meinen Sie mit "vererben" zu Lebzeiten schenken ?

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, gern beantworte ich Ihre Frage, wenn Sie mein Nachfrage beantwortet haben. Vielen Dank.

JACUSTOMER-5mo9az14- :

Zu Lebzeiten verschenken

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Mitteilung. Zunächst ist die Übertragung (Schenkung) durch einen notariellen Vertrag zwischen Ihnen und Ihrem Vater so schnell wie möglich vorzunehmen. Ihr Vater kann zu Lebzeiten mit seinem Vermögen machen, was er will, also Ihnen auch das Haus schenken.

Tobias Rösemeier :

Hierneben sollte Ihr Vater ein Testament aufsetzen, in dem er seine Erben benennt. Wenn der Bruder, der sich vor Jahren von Ihnen losgesagt hat, nicht Erbe werden soll, dann muss Ihr Vater Sie und Ihre Schwester in dem Testament als Erben einsetzen. Ihr Bruder wäre damit enterbt.

Tobias Rösemeier :

Da der Bruder sich nach dem Tode der Mutter nicht gemeldet hat, ist nicht davon auszugehen, dass er sich nach dem Tode des Vaters meldet und ggf. Pflichtteilsansprüche geltend macht.

Tobias Rösemeier :

Das Testament kann Ihr Vater handschriftlich erstellen. Es reicht aus, wenn er in diesem Testament verfügt, dass Sie und Ihre Schwester Erben werden sollen.

Tobias Rösemeier :

Wichtig ist, dass das Testament handschriftlich erstellt ist und Namen Datum und Unterschrift trägt.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht