So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 26019
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Meine Mutter ist verstorben. Mein Vater möchte meiner Schwester

Kundenfrage

Meine Mutter ist verstorben. Mein Vater möchte meiner Schwester und mir anlässlich des Todes seiner Frau eine Schenkung machen. Ich wäre damit auch einverstanden. Geht das, oder ist er verpflichtet offiziell zu vererben?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen:

Existiert denn ein Testament?

Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Bisher nicht. Ich habe noch eine Schwester. Er will ihr die gleiche Schenkung machen.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Natürlich kann Ihr Vater Ihnen und Ihrer Schwester eine Schenkung zukommen lassen.

Grundsätzlich kann eine solche Schenkung dazu führen, dass nach § 2325 BGB eine (zeitlich beschränkte) Pflichtteilsergänzung in Betracht kommt.

Ein solcher Pflichtteilsergänzungsanspruch kommt dann zum tragen, wenn Sie oder Ihre Schwester von Ihrem Vater enterbt werden und nur einen sogenannten Pflichtteil erhalten sollen.

In diesem Falle wird die Schenkung an die Alleinerbin dem Nachlass hinzugerechnet, erhöht den Nachlass und somit auch den Pflichtteilsanspruch der / des Enterbten.

Wenn Sie und Ihre Schwester jedoch zu gleichen Teilen erben, dann ist dieser Pflichtteilsergänzungsanspruch jedoch ohne Bedeutung.

Die Schenkung kann auch insoweit sinnvoll sein, da damit die Nachlasshöhe verringert und eine mögliche Erbschaftssteuer durch die Schenkungen verringert werden kann.

Also: Es ist durchaus möglich dass Ihr Vater Ihnen und Ihrer Schwester einen Teil des Vermögens bereits zu Lebzeiten schenkungsweise überlässt.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich positiv zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht