So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 26374
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mein Sohn ist vor einigen Wochen tödlich verunglückt. Da wir

Kundenfrage

Mein Sohn ist vor einigen Wochen tödlich verunglückt. Da wir noch nicht wissen, ob Haftungsansprüche auf uns zukommen, haben wir einen Antrag an das Nachlassgericht gestellt, einen Nachlassverwalter zu benennen. Das Auto meines Sohnes lief auf meinen Namen. Zählt es somit trotzdem zur anzugebenden Erbmasse ?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Darf ich Sie höflich fragen:

Wer hat denn das Auto gekauft? Wer steht im Kaufvertrag und wer hat das Auto gezahlt?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schiessel,


das Auto bezahlt hat mein Sohn. Ein Kaufvertrag liegt mir nicht vor, jedoch eine Rechnung auf seinen Namen.


MfG

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In diesem Falle ist Ihr Sohn auch Eigentümer des Kfz, so dass das Auto ebenso in den Nachlass fällt.

Die Zulassungsbescheinigung stellt zwar ein wichtiges Indiz für das Eigentum am Fahrzeug dar (wichtig vor allem bei der Veräußerung des Fahrzeugs), dieses Indiz kann jedoch in Ihrem Falle durch die Rechnung auf den Namen Ihres Sohnes und die Zahlung durch Ihren Sohn widerlegt werden.

Soweit Sie über den Fahrzeugbrief hinaus keinen Eigentumsnachweis erbringen können (Schenkungsvertrag, Kaufvertrag zwischen Ihnen und Ihrem Sohn) so ist leider davon auszugehen, dass das Kfz in den Nachlass fällt.

Ich bedaure Ihnen keine angenehmere Mitteilung machen zu können.




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht