So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 602
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo und guten Tag ! Mein Lebensgefährte ist im vergangenen

Kundenfrage

Hallo und guten Tag ! Mein Lebensgefährte ist im vergangenen Jahr plötlich verstorben, er hinterläßt eine Tochter 2001 geboren aus vorheriger Beziehung und unseren gemeinsamen Sohn 2003 geboren. Er war selbstständiger handwerker.Im Herbst 2003 mußßte er insolvenz anmelden und hat seiner tochter im juni 2003 sein Grundstück überschrieben. Unser Sohn wurde im November 2003 geboren. Nun ist es so das er vor seinem tod im frühjahr 2011 nocheinmal insolvenz (Privatinsolwenz) angemeldet hat und aus diesem grunde alle evtl erben ausgeschlagen haben. Ich für meinen sohn natürlich auch, nun habe ich aber die gerichtliche genehmigung zur ausschlagung nicht fristgerecht eingereicht. ein schreiben des gerichtes besagt nun das mein sohn alleinerbe ist, am folgenden tag kam ein erneutes schreiben in welchem gefragt wird, ob mein sohn 25.000€ besitzt !? Nun stellt sich meine Frage...1. ist es möglich das mein sohn ansprüche an das übertragene grundstück hätte und 2. ob sich die schulden auf diese 25.000€ beziehen. MFG V. Thielecke
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

können Sie mir bitte weitere Angaben machen.

Wie lange wurde die Ausschlagungsfrist versäumt?
Wurde die Genehmigung durch das Vormundschaftsgericht zu spät erteilt oder zu spät an das Nachlassgericht gesendet?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht