So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Mein verst, Ehemann hat b. d. Postbank eine SparCard hinterlsassen,

Kundenfrage

Mein verst, Ehemann hat b. d. Postbank eine SparCard hinterlsassen, die ich kündigen möchte (Wert: 14.000,00 Euro. Nun verlangt die Deutsche Postbank einen Erbschein von mir, ausgestellt von einem Notar. Wir haben noch einen 46j. Sohn. Ist der Erbschein erforderlich?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Werte Fragestellerin,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer. Ihre Anfrage beantworte ich wie folgt:

Ich möchte Ihnen erst einmal mein aufrichtiges Beileid aussprechen.

Ich gehe davon aus, dass Ihr Ehemann kein Testament hinterlassen hat, so dass die gesetzliche Erbfolge eingetreten ist.

Die Bank kann nur an die Erben die Auszahlung vornehmen. Ihre Erbenstellung können Sie nur mit einem Erbschein nachweisen.

Wenn gesetzliche Erbfolge eingetreten ist, dann erben Sie und Ihr Sohn jeweils zu 1/2.

Anders wäre es nur dann, wenn Ihr verstorbener Ehemann Ihnen eine Vollmacht über den Tod hinaus erteilt hätte.

Sie müssten daher tatsächlich beim Nachlassgericht einen Erbschein beantragen, so dass dann die Auszahlung an Sie vorgenommen werden kann.

Bitte fragen Sie gerne nach, wenn noch Unklarheiten bestehen. Ich freue mich über eine positive Bewertung von Ihnen, wenn ich Ihre Frage bereits abschließend beantwortet habe.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht