So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  Fachanwalt f. Familienrecht
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo, meine Eltern wollen ihr Haus verkaufen, um mit dem

Kundenfrage

Hallo,
meine Eltern wollen ihr Haus verkaufen, um mit dem Erlös in das Mietshaus meiner Schwester zu ziehen. D.h.:Die 1. Hälfte vom Verkaufserlös wird sofort gezahlt und der Rest, wenn das Geld "abgewohnt" wurde, dann Monat für Monat. Würde mir ein Teil dieses Verkaufserlöses jetzt schon zustehen , damit niemand einen finanziellen Vorteil hat?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer. Ihre Anfrage beantworte ich gerne wie folgt.

Einen gesetzlichen Anspruch auf einen Teil des Verkaufserlös haben Sie jetzt nicht. Ihre Eltern können mit dem Vermögen, in diesem Fall dem Haus, zu Lebzeiten verfügen, wie sie wollen, ohne unter den Kindern einen Ausgleich herbeizuführen.

Da Ihre Schwester das Haus hier auch zur Hälfte kauft und darüber hinaus Ihre Eltern mietfrei im Haus der Schwester wohnen können, liegt auch keine Schenkung vor, sondern ein Kaufvertrag. Ihre Eltern erhalten also eine Gegenleistung, so dass keine Benachteiligung Ihrerseits gegeben ist.

Ich bedauere, Ihnen keine für Sie günstigere Antwort geben zu können, hoffe dennoch Ihnen eine erste rechtliche Orientierung verschafft zu haben.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Meine Eltern wohnen nicht Mietfrei, sondern bezahlen 500 € Kaltmiete im


Monat an meine Schwester!

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ja, das habe ich schon richtig verstanden. Die Immobilie wird verkauft, die Schwester bezahlt aber nur den halben Kaufpreis und der Rest wird abgewohnt. Ihre Eltern zahlen also nur indirekt Miete.

Würden Ihre Eltern das Haus verkaufen und eine andere Wohnung beziehen, die nicht im Eigentum Ihrer Schwester stehen würde, dann müssten sie auch Miete bezahlen.

Hier wäre nur dann im Erbfall zu prüfen, ob Ihre Eltern den gesamten Kaufpreis abgewohnt haben. Ist dies nicht der Fall, hätten Sie dann Ansprüche gegenüber Ihrer Schwester, aber erst dann, wenn der Erbfall eingetreten ist.

Ich bedauere sehr, Ihnen keine für Sie günstigere Antwort geben zu können.