So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Die Kinder meines Bruders haben sich bei meiner Mutter im Jahr

Kundenfrage

Die Kinder meines Bruders haben sich bei meiner Mutter im Jahr 2007 5.000 Euro und im Jahr 2008 3.000 Euro geliehen. Mein Bruder hat sich im Jahr 2010 weitere 3.000 Euro bei meiner Mutter geliehen. Jetzt ist meine Mutter am 29.08.2012 verstorben. ohne einen Nachweis, dass diese Summen zurückgezahlt wurden. Meine Mutter hat im Herbst 2011 nochmals ihre Bedenken geäussert, dass sie dieses Geld nicht mehr zurückbekommt.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Wenn es sich um eine Darlehen oder eine Leihe handelt, handelt es sich hier um Nachlassforderungen. D.h. die Darlehen sind an die Erben zurückzuführen. Da Ihr Bruder voraussichtlich Erbe sein wird kann sein Darlehensbetrag auf den Erbteil verrechnet werden. Die ausgezahlten Beträge an die Kinder Ihre Bruders sind allerdings unter Beachtung einer möglichen Kündigungsfrist an die Erbengemeinschaft zu erstatten.

 

Den Darlehensnehmern sollte daher schriftlich mitgeteilt werden, dass es sich um eine Forderung an die Erbengemeinschaft handelt und dies zurückzuzahlen ist unter EInhaltung der Kündigungsfrist.


Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort positiv bewerten, wenn Sie mit dieser zufrieden sind. Sollte meine Antwort Ihre Frage noch nicht vollständig beantworten oder Sie noch Fragen haben, fragen Sie nach bevor Sie eine Bewertung abgeben.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA

Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!