So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Erben der Kategorie II sind u.a. Nichten. Wie steht es bei

Kundenfrage

Erben der Kategorie II sind u.a. Nichten. Wie steht es bei Großnichten, d.h. den Töchtern von Nichten?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Werter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer. Zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Großnichten gehören gem. § 1925 BGB ebenfalls zu den Erben II. Ordnung.
Zu den Erben 2. Ordnung gehören die Eltern des Erblasser, sowie alle von diesen abstammenden Abkömmlinge. Hierzu gehören auch die Großnichten.

Bitte fragen Sie gerne nach, wenn noch Unklarheiten bestehen. Ich freue mich über eine positive Bewertung von Ihnen, wenn ich Ihre Frage bereits abschließend beantwortet habe.
RA_UJSCHWERIN und 3 weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Wenn diese Großnichte keinen Wohnsitz in Deutschland hat, wie wird dann die Erbschaftssteuer berechnet?

Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Werte Fragestellerin,

das kommt darauf an, in welchem Land die Großnichte lebt. Können Sie hierzu Angaben machen?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Der derzeitige Hauptwohnsitz ist in Südafrika. Hat das eine Bedeutung wenn z.B. der Wert des Erbes 200.000 € ist?

Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Werte Fragestellerin,

jetzt habe ich keine guten Nachrichten für Sie. Zwischen Deutschland und Südafrika besteht kein Doppelbesteuerungsabkommen bei der Erbschaftsteuer. Dies bedeutet, dass Sie die Erbschaft sowohl in Deutschland als auch in Südafrika versteuern müssen.

Zudem müssen Sie für eine Auszahlung ins Ausland Ihrer Erbschaft gegenüber der deutschen Bank, wo sich das Geld befindet den Nachweis führen, dass Sie die Erbschaftsteuererklärung in Deutschland abgegeben haben. Erst nach Zahlung der Erbschaftsteuer dürfen Sie über den Geldbetrag verfügen.

Die in Deutschland zu zahlende Erbschaftsteuer beträgt 36.000 €. Sie müssen vor Rechtskraft des Erbschaftsteuerbescheides in Südafrika die Anrechnung dieser Steuer beantragen, so dass Sie dort dann lediglich 164.000 € versteuern müssen.

Nach Section 16 EDA ist die im Ausland gezahlte Steuer auf den Tod in ZA anzurechnen. In Südafrika haben Sie einen Freibetrag von 3,5 Mio Rand. Ich denke, das dürften etwa 30.000 € sein. Zu versteuern wären dann dort 134.000 € mit 20 %, also wiederum rund 27.000 €.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Derzeit ist der Umtausch-Kurs ziemlich genau 10:1, d.h. 3.5 mio Rand sind 350.000 €. Was passiert, wenn es sich nicht um Bargeld handelt sondern um eine Eigentumswohnung mit diesem Wert, die überschrieben werden soll?

Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Werte Fragestellerin,

sorry, da bin ich wohl mit den Nullen beim umrechnen durcheinander gekommen. Dann dürfte in Südafrika keine Steuer anfallen.
Wenn sich die Wohnung in Deutschland befindet, muss der Wert gegenüber dem deutschen Finanzamt dargelegt werden. Das Finanzamt schätzt meist den Wert der Immobilie. Wird hier eine zu hohe Schätzung vorgenommen, so kann diese Schätzung durch ein Wertgutachten widerlegt werden.

Ansonsten ändert sich an der Besteuerung nichts.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Herzlichen Dank schon mal! Das gibt mir einen ungefähre Eindruck von den zu erledigenden Schritten.


Ansonsten noch einen schönen Abend!


mfg


horst koeppel

Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Es freut mich, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte. Ich wünsche Ihnen auch noch einen schönen Abend.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Erbrecht